Bombenfund in Rosenheim – rund 240 Evakuierte betreut

Rosenheim, Rathausstraße 25 | am 26.05.2014 - 10:36 Uhr | Aufrufe: 1127

Bei Bauarbeiten am Rosenheimer Bahnhof ist am vergangenen Mittwochnachmittag eine 250kg-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Vor der Entschärfung mussten am frühen Abend rund 3.900 Menschen im Umkreis von 500 Metern evakuiert werden. Hier geht's zur Bildergalerie.

6 Bilder
Während viele von ihnen bei Bekannten oder in Biergärten die Wartezeit verbrachten, nutzten bis zu 300 Menschen die beiden Notunterkünfte.
In der Luitpoldhalle errichteten die Schnellen Einsatzgruppen „Betreuung“ und „Technik & Sicherheit“ der Malteser eine Betreuungsstelle und kümmer-ten sich dort um etwa 240 Personen, darunter Familien und viele ältere Menschen, davon 24 liegende Personen, die mit Schnellen Einsatzgruppen „Transport“ in die Betreuungsstellen gebracht wurden. Der Behindertenfahrdienst der Malteser evakuierte eine stationäre Behinder-teneinrichtung mit 60 Betroffenen und führte diese nach der erfolgreichen Entschärfung wieder an die betreuten Unterkünfte zurück. Ab 0:10 Uhr konnten alle Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

50 ehrenamtliche Helfer der Malteser im Einsatz

Insgesamt waren 50 ehrenamtliche Helfer der Rosenheimer Malteser von etwa 16:00 Uhr bis fast 2:00 nachts im Einsatz. Die Schnelle Einsatzgruppe „Verpflegung“ versorgte die an der Entschärfung beteiligten Einsatzkräfte.
Hans Kerschbaumer, Stadt- und Kreisbeauftragter der Malteser in Rosenheim und Mitglied der Einsatzleitung, zog am folgenden Tag Bilanz: „Es war ein spontaner und trotzdem sehr professioneller Einsatz. Auch die Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen klappte vorbildlich. Die Oberbürgermeisterin sprach ihren Dank und den des Innenministers an die Helfer aus. Das zeigt, dass wir hier wieder einen guten Job gemacht haben. Auch mein Dank gilt allen am Einsatz beteiligten Helfern.“

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Johanniter
Am kommenden Samstag findet die erste gemeinsame "Tag der Schnell-Einsatz-Gruppen" (SEG) des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) und der Johanniter-Unfall-Hilfe aus Kempten statt. mehr
am 25.07.2009 10:00
von retter.tvretter.tv user logo     
Umfangreiche Evakuierungsmaßnahmen nach Bombenfund
Eine 500kg schwere Bombe aus dem zweiten Weltkrieg war am Morgen bei Bauarbeiten im Neubaugebiet an der Erika-Mann-Straße entdeckt worden. Der Sprengmeister entschied sich dafür, die Bombe ... mehr
am 01.04.2010 17:55
von Karl PieterekMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung