Malteser: Bessere Verteidigung durch Kampfsport-Unterricht

Deutschland | am 16.05.2012 - 10:00 Uhr | Aufrufe: 1744

Immer öfter werden Rettungsdienstmitarbeiter im Einsatz angegriffen. Kampfsport-Unterricht soll den Maltesern nun helfen, sich gegen Angriffe im Einsatz zu verteidigen.

Von Gewalt gegen Rettungsdienstmitarbeiter wird immer häufiger berichtet. Eine Umfrage in Nordrhein-Westfalen unter Einsatzkräften im Rettungsdienst rüttelt die Verantwortlichen nun auf.

60 Prozent berichten von Angriffen

Mehr als 60 Prozent der Befragten berichten von tätlichen Angriffen. Einige haben zudem angegeben mindestens ein bis zweimal im Monat mit Gewalt konfrontiert zu sein.

Bundesweite Studie zu Gewalt im Rettungsdienst im Herbst

Eine bundesweite Studie soll im Herbst veröffentlicht werden. Klar ist dabei jetzt schon: Gewalt gegen Mitarbeiter des Rettungsdienstes gibt es nicht nur in Nordrhein-Westfalen, sondern in allen Bundesländern.

Selbstverteidigungskurse gegen Attacken

Die Malteser haben aufgrund dieser erschreckenden Umfrage-Ergebnisse beschlossen, den Rettungsdienstmitarbeitern Kampfsport-Unterricht anzubieten. Mit „Krav Maga“, einem Selbstverteidungssystem der israelischen Armee, sollen sich die Malteser gegen Attacken wehren können.
Meist sind die Angreifer alkoholisiert oder stehen unter Drogen und Medikamenten, so dass Worte oft nicht mehr helfen um sich zu verteidigen.


Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Bild: retter.tv Archivbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Blaulicht
Ein 28-Jähriger hat am frühen Dienstagmorgen im Regionalexpress einen 33-jährigen Mann mit einem Messer bedroht und Geld gefordert. Obwohl das Opfer stark sehbehindert ist, schaffte ... mehr
am 05.02.2015 09:35
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Alfred Brandner Selbstschutz
In Zeiten zunehmender Gewalt und Brutalität, bedingt unter anderem durch Veränderungen sozialer Strukturen, und verbunden mit dem Rückgang der Hemmschwelle, sowie im Umgang mit ... mehr
am 09.03.2011 09:35
von Andreas RachMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung