„Bitte wenden“: Navi wird Mann zum Verhängnis

Deggendorf | am 04.09.2015 - 11:07 Uhr | Aufrufe: 344

Ein 52-jähriger folgte seinem Navi aufs Wort: Mitten auf der Autobahn befolgte er die Ansage „Bitte wenden“.

Symbolbild PolizeiLaut Welt war der 52-jährige auf der A92 unterwegs. Mitten auf der Autobahn meldete sich sein Navi: „Bitte wenden“. Ohne lange zu überlegen wendete der Fahrer einfach auf der A92. Geschlagene 10 Kilometer später kam zufällig ein Streifenwagen entgegen. Dieser stoppte den Geisterfahrer. Nun muss der Mann 225 Euro Strafe zahlen. Die Beamten lotsten den Mann schließlich zu seinem Ziel.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Das Navi als Retter in der Not
Ein Fahrradunfall im Wald, ein verstauchter Knöchel beim Wandern, eine Reifenpanne auf einem dunklen Feldweg oder ein Sturz in eine versteckte Felsspalte – vor allem Wanderer, ... mehr
am 09.09.2011 10:02
von Michael FliegeMann     
Am frühen Mittwochmorgen des 24.03.2010, gegen 04.00 Uhr, wurde die Ratinger Polizei von einem Anwohner des Höltgenwegs in Ratingen-West gerufen, der gegen 03.20 Uhr von osteuropäisch ... mehr
am 24.03.2010 04:00
von Stefan StadlmairMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung