Ärger in Potsdam: Polizei bewacht Polizei

Was sich wie ein Scherz anhört, ist in Potsdam bereits seit einem Jahr Realität: Dort bewacht die Landespolizei die Deutschlandzentrale der Bundespolizei – und das führt zu Ärger.

Wie maz-online.de berichtet, bewacht die Landespolizei bereits seit einem Jahr die Deutschlandzentrale der Bundespolizei in Potsdam – und das schmeckt der Landespolizei so gar nicht. Sie habe besseres zu tun, als rund um die Uhr Einsatzkräfte zur Bewachung der Bundespolizei abzustellen, so die Gewerkschaft der Polizei. Die Bundespolizei solle einen privaten Wachdienst mit der Aufgabe betrauen. Auch die CDU fordert nun, dass sich die Situation möglichst schnell ändert. Es sei nicht nachvollziehbar, warum eine Polizei sich von einer anderen bewachen lasse, so der Innenexperte Björn Lakenmacher gegenüber maz-online.de. Die Landespolizisten würden in den Streifenwagen gebraucht.

Bundespolizei hält Aufregung für unbegründet

Die Landespolizei hatte im September 2015 ihren Dienst an der Deutschlandzentrale der Bundespolizei angetreten, um die wegen der Migrationslage stark ausgelasteten Kollegen zu unterstützen. Doch seit die Balkanroute dicht ist, hat sich die Belastung deutlich verringert. Doch aus Sicht der Bundespolizei ist die ganze Aufregung ohnehin völlig unbegründet, da die Landespolizei nicht die Bundespolizei bewachen würde, sondern die Landesliegschaften, auf denen sich das Bundespolizeipräsidium befindet. Man würde sich schon selbst bewachen, so der Sprecher der Bundespolizei.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Im Landkreis Osnabrück tauchte kürzlich ein Babynotarztwagen der Björn-Steiger-Stiftung auf und wollte angeblich Spenden für ein neues Fahrzeug für die Region sammeln. Doch ... mehr
am 26.04.2017 08:46
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Ein nicht alltägliches Projekt führt die Lebenshilfe e. V. Münster mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Münster, der Bundespolizeiinspektion Münster sowie der ... mehr
am 18.03.2010 07:44
von Andrea Friedl     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung