Aus Wut auf Beamte: Mann zerstört Polizeiwagen

Dienstagabend beobachteten Mitarbeiter der Deutschen Bahn einen jungen Mann, der zielstrebig aus dem Kölner Hauptbahnhof ging und an einem zivilen Dienstwagen der Bundespolizei den Außenspiegel abschlug. Der Randalierer wurde der Bundespolizei übergeben und vorläufig festgenommen.

Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, war der 22-Jährige bereits in den Nachmittagsstunden zur Personalienfeststellung bei der. Auch bei den Sicherheitsmitarbeitern war er kein Unbekannter, denn er war bereits im Kölner Hauptbahnhof aufgefallen und des Bahnhofes verwiesen worden.

Verärgerung durch Polizeikontakt führt zu mehr Polizeikontakt

Offensichtlich war des für den Mann ein großes Ärgernis ständig mit Polizei und Sicherheitsdienst in Kontakt zu kommen, denn er rannte gezielt auf das Dienstfahrzeug der Bundespolizei zu, um den Außenspiegel abzureißen. Die Mitarbeiter der Bahn konnten den Randalierer vom weiteren Ausleben seiner Zerstörungswut abhalten.

Mann lernt nicht aus Fehlern

Eine durchgeführte Videoauswertung der Bundespolizei bestätigte die Aussage der Zeugen. Weiterhin stellte sich heraus, dass der Mann bereits am Vortag wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte aus der Untersuchungshaft entlassen wurde. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel ein. Der Randalierer wird dem Haftrichter vorgeführt.



Quelle Text und Bild: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
PRMExpo
In Köln findet vom 24. bis 26.11. die 9. PMRExpo in der Koelnmesse statt (Eingang Ost, Congress-Centrum Ost, Halle 10.2.) mehr
am 24.11.2009 10:00
von Michi FliegeFrau     
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung