Baby auf eBay angeboten: Polizei sucht Verantwortliche

In Duisburg sucht die Polizei nach den Verantwortlichen für eine eBay-Anzeige, in der ein Baby verkauft werden sollte. Die Eltern bestreiten, dass sie ihr Kind verkaufen wollte.

Symbolbild BlaulichtWie rp-online.de berichtet, war am Dienstag bei eBay-Kleinanzeigen ein Angebot aufgetaucht, das nun die Polizei beschäftigt: Ein nur wenige Wochen altes Baby wurde dort für 5000 Euro zum Verkauf angeboten. Die Eltern des kleinen Mädchens konnten mittlerweile ausfindig gemacht werden und wurden bereits von der Polizei vernommen. Sie bestreiten, etwas mit der Anzeige zu tun zu haben. Laut Angaben des Vaters hat er vor kurzem sein Handy verloren, auf dem ein Foto des Babys gewesen sei.

Baby in Obhut des Jugendamtes

Außerdem hätten Freunde und Familie den Internetanschluss der Eltern genutzt. Es ist nicht auszuschließen, dass sich jemand einen schlechten Scherz erlaubt hat. Laut rp-online.de durchsuchte die Polizei noch am Mittwochabend die Wohnung der Eltern. Am Donnerstag wurde das kleine Mädchen in die Obhut des Jugendamtes übergeben. Die Familie war den Ämtern vor dem Vorfall am Dienstag nicht als problematisch aufgefallen.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Freitagmorgen um 9 Uhr musste der Strahlenschutz der Kölner Feuerwehr ausrücken und eine Wohnung untersuchen, deren Bewohner Radium auf Ebay anbot.   mehr
am 13.12.2013 09:00
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Helle Aufregung herrschte am Freitagabend in Landensberg. Mit Blaulicht und Sirenen düsten zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge durch den Ort. Gegen 18.30 Uhr hatte ein anonymer Anrufer gemeldet, dass ... mehr
am 08.10.2010 18:30
von Melanie ErbeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung