Beamte geschockt von so vielen Mängeln: Dieser VW war eine unangenehme Überraschung

Vergangenen  Montagmorgen bemerkte ein Mitarbeiter des Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Mettmann einen roten VW Polo. Wegen seiner defekten Auspuffanlage war dieser kaum zu überhören. Doch die darauffolgende Kontrolle zeigte: Das war noch lange nicht alles.

3 Bilder
Bei der Kontrolle des bereits vierundzwanzig Jahre alten Fahrzeugs wurden neben der defekten Auspuffanlage noch weitere, viel erheblichere Fahrzeugmängel festgestellt. An Ort und Stelle sofort erkennbar waren die abgefahrenen Reifen, eine Feststellbremse ohne Wirkung, diverse Durchrostungen und Beleuchtungsmängel.

Nicht nur der Auspuff eine Katastrophe

Das Auto wurde deshalb zur technischen Überprüfung dem TÜV vorgestellt. Dabei musste der dortige Sachverständige tatsächlich weitere Mängel feststellen, die über die bis dahin festgestellten noch weit hinausgingen:

   -    die Betriebsbremse war komplett ohne Wirkung

   -    die Feststellbremse war ohne ausreichende Wirkung

   -    ein Reifen war profillos und zum Teil bis zur Karkasse

        abgefahren

   -    es waren falsche Reifen aufgezogen

   -    mehrere Radlager des Polos waren defekt

   -    erhebliche Durchrostungen und so einiges mehr....

Ohne funktionierende Bremsanlage unterwegs

Für ganz besonderes Kopfschütteln der Kontrolleure sorgte aber die Bremsanlage des Polos, die keinerlei Wirkung zeigte. Der Vorratsbehälter für Bremsflüssigkeit war vollkommen leer und staubtrocken! Den Beamten stellte sich die Frage, wie der 25-jährige VW-Fahrer seinen mit kompletter Familie (Frau und zwei Kinder) besetzten Wagen überhaupt zum Stillstand bringen konnte, wo doch selbst die Feststellbremse nur eine nicht ausreichende Bremswirkung zeigte.

Versicherung? Fehlanzeige!

Das Fahrzeug wurde vom TÜV-Prüfer als verkehrsunsicher eingestuft. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Straßenverkehrsamt wurde der Wagen unmittelbar am Ort stillgelegt. Dabei stellte sich dann zusätzlich auch noch heraus, dass das Fahrzeug bereits seit dem Sommer 2018 ohne Versicherungsschutz unterwegs war. Somit erwartet den 25-Jährigen nun auch noch eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Versicherungsschutz. Hinzu kommen die diversen Ordnungswidrigkeiten durch das Fahren mit dem verkehrsunsicheren VW Polo.



Quelle Text und Bild: Kreispolizeibehörde Mettmann

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Polizei Mettmann: Erneute Trickdiebwarnung
Am Dienstag, dem 15.12.2009 erstattete ein 67-jähriger Mann aus Mönchengladbach Anzeige bei einer Polizeidienststelle seines Wohnortes, weil er am selben Tag als Besucher der ... mehr
am 16.12.2009 10:25
von Julia Schuhwerk     
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung