Böser Scherz: Unbekannte legen Puppe als Leiche in Grazer Kanal ab

Unbekannte haben in der Nacht auf Samstag in Graz ein Puppe als „Leiche“ in einem Kanal abgelegt. Die unbekannten Personen hatten die Puppe so täuschend echt präpariert, dass Passanten einen Mord vermuteten und die Polizei alarmierten.

Symbolbild BlaulichtDie unbekannten Täter erlaubten sich in der Nacht auf Samstag einen bösen Scherz. In einem Kanal in Graz legten sie ein Puppe ab, die eine Leiche imitieren sollte.

"Leiche" aus Kleidungstücken und Müll

Die Unbekannten hatten Kleidungsstücke mit Müll ausgestopft und mit roter Farbe so präpariert, dass die Puppe einer blutüberströmten Leiche ohne Kopf täuschend ähnlich sah.

Passanten entdecken vermeintliche Leiche und alarmieren Polizei

Passanten hatten gegen 3:00 Uhr nachts eine Blutspur entdeckt. Sie folgten diese bis zum Grazbachkanal. Dort entdeckten sie die vermeintliche Leiche. Mit schwacher Beleuchtung konnten die Passanten eine mit Blut überströmte, kopflose Person erkennen. Sofort alarmierten sie die Polizei.

Erleichterung trotz bösem Scherz

Die Beamten konnten den vermeintlichen Mord schnell aufklären und stellten fest, dass die „Leiche“ eine Puppe war. Trotz dieses üblen Scherzes war die Grazer Polizei am Tatort erleichtert, dass die vermeintliche Leiche aus mit Müll ausgestopften Kleidungsstücken entpuppte.

 

Erfahren Sie hier mehr zu diesem Thema.

Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
Die Abiturienten wollten in der Nacht vor ihrem Abischerz in der Schule übernachten, eine kleine Gruppe der Schüler ist maßlos übers Ziel hinaus geschossen und hat für den ... mehr
In Wiesbaden und Darmstadt rückten Feuerwehr und Polizei auf Grund von verspäteten Aprilscherzen zu Großeinsätzen aus. In Wiesbaden sorgte ein Umschlag mit einer unbekannten ... mehr
Am gestrigen Sonntag wurden um Punkt sechzehn Uhr die Günzburger Feuerwehr und der Rettungsdienst alarmiert, nachdem es im Legoland Deutschland zu einem Zwischenfall gekommen war. Nach ... mehr
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Helle Aufregung herrschte am Freitagabend in Landensberg. Mit Blaulicht und Sirenen düsten zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge durch den Ort. Gegen 18.30 Uhr hatte ein anonymer Anrufer gemeldet, dass ... mehr
am 08.10.2010 18:30
von Melanie ErbeMann     
Im Besucherraum des Gefängnisses von Remscheid hat ein 50-jähriger Häftling am Sonntag seine Lebensgefährtin getötet. mehr
am 11.04.2010 13:37
von Thorsten Wiese
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung