Bombendrohung bei „Germanys next Topmodel“-Finale

Mannheim | am 15.05.2015 - 08:55 Uhr | Aufrufe: 1489

Die gestrige Final-Show von „Germanys next Topmodel“ musste aufgrund einer Bombendrohung abgesagt werden. Eine männliche Person aus dem Publikum wurde bereits festgenommen.

Während der Final-Show von "Germanys next Topmodel" am Donnerstagabend musste die SAP Arena geräumt worden. Die Live-Sendung wurde vom Veranstalter in Rücksprache mit der Polizei nach einer Bombendrohung und dem Fund eines verdächtigen Koffers vorsichtshalber beendet. Das Publikum hat die Halle sehr ruhig und ohne größere Zwischenfälle verlassen. Um eine Massenpanik zu verhindern, haben die knapp 10.000 Fans erst außerhalb der Halle von der Bombendrohung erfahren. Zunächst war von technischen Problemen die Rede. Für Unmut bei den Besuchern sorgte die Tatsache, dass die Promis um Jurorin Heidi Klum bereits eine halbe Stunde früher evakuiert wurden.

Verdächtiger Koffer an Garderobe

Die Bombendrohung ist telefonisch um ca. 21 Uhr bei der SAP Arena eingegangen. Da zusätzlich an einer der Garderoben ein verdächtiger Koffer gefunden wurde, hat der Veranstalter entschieden, die Halle vorsorglich zu evakuieren, um möglichst jede Gefährdung der Besucher auszuschließen.

Sprengstoffhund sucht Halle ab

Der aufgefundene verdächtige Koffer wurde zwischenzeitlich von einem Delaborierer des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg untersucht. Dabei wurde kein Sprengstoff aufgefunden. Die SAP-Arena wurde anschließend mit einem Sprengstoffsuchhund sukzessive abgesucht. Bis zum jetzigen Zeitpunkt liegen keine Hinweise auf weitere verdächtige Gegenstände vor. Die polizeilichen Maßnahmen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am vergangenen Dienstag strahlte die ARD die Sendung Report Mainz mit dem Thema „Lebensrettung als Lotteriespiel?" aus. Der Vorsitzende der Bundesvereinigung der Arbeitsgemeinschaften der ... mehr
am 17.01.2014 13:01
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Mit einem beeindruckenden Gruppenbild und einer kurzen Abschlussdiskussion gehen die Rescue Days 2010 in Hermsdorf (Thüringen) zu Ende. Das Ergebnis ist eindeutig: die rund 500 Teilnehmer aus ... mehr
am 02.10.2010 18:05
von Rescue DaysRescue Days Profilbild.png     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung