Bombenfund? Vibrator versetzt Mann in Angst und Schrecken

Rathskirchen | am 07.10.2016 - 21:23 Uhr | Aufrufe: 674

Zu einem vermeintlichen Bombenfund wurde die Polizei bei Rathskirchen alarmiert. Ein Mann bemerkte in einem Müllsack ein dumpfes Brummen und Vibrieren - doch eine Bombe war daran sicher nicht Schuld. 

Wie der Radiosender SWR3 auf seiner Website berichtet, wurde die Polizei bei Rathskirchen in der Pfalz zu einem mehr als kuriosen "Bombenfund" alarmiert. Ein Mann hatte sich dazu entschlossen, Müll entlang einer Landstraße aufzusammeln. Dabei habe er dem Bericht zufolge allerhand komischen Unrat eingesammelt als plötzlich ein dumpfes Brummen und Vibrieren aus seinem Müllsack drang. Weiter heißt es in dem Bericht, der Mann habe daraufhin Angst bekommen und sich von dem Müllsack entfernt. Er hielt die Vorgänge in dem Müllsack für eine Bombe und alarmierte deshalb mit seinem Handy die Polizei.

Bombe entpuppt sich als Vibrator

Laut SWR3 ging die Polizei der vermeintlichen Bombe im Müllsack dann auf die Spur. Was die Beamten allerdings fanden, kann zwar explosive Gefühle auslösen, aber eine Bombe war es sicher nicht. In dem Müllsack befand sich ein Vibrator, der direkt neben einem Metallrohr lag. Aus irgendeinem Grund musste das Sexspielzeug angeschaltet worden sein und vibrierte eifrig vor sich hin. Verstärkt wurde das Geräusch dann noch durch das Metallrohr, heißt es weiter. 

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Blaulicht
Bohrgeräusche schreckten eine Frau in Bremen in der Nacht auf Dienstag auf. Sie alarmierte die Polizei und ahnte nicht, dass der Vorfall in einer Peinlichkeit enden sollte. mehr
am 01.02.2017 10:21
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Mit einem Schlauchboot und modernstem Sondierungsgerät suchen derzeit Mitarbeiter der Deffinger Firma „Terrasond“ die Donau bei der Brücke der B 16 in Günzburg ab. Sie fahnden auf dem Grund des ... mehr
am 13.11.2009 14:23
von Daniel Kempf
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung