Brite wählt wiederholt Notruf und behauptet Nicki Minaj zu sein

Großbritannien | am 10.09.2015 - 11:13 Uhr | Aufrufe: 461

In Großbritannien wurde ein Mann zu vier Monaten Gefängnis verurteilt, weil er wiederholt den Notruf wählte und behauptete, Rapstar Nicki Minaj zu sein.

Symbolbild BlaulichtWie independent.co.uk berichtet, rief der 24-jährige Brite mehrfach die Notrufnummer an und behauptete, er sei Rapstar Nicki Minaj und es sei ein Geist in seinem Haus. Der junge Mann wurde festgenommen und mittlerweile von einem Gericht zu vier Monaten Haftstrafe verurteilt. Er habe mit seinen Anrufen andere Menschen in Gefahr gebracht, die möglicherweise in einer Notfallsituation nicht zur Leitstelle durchgekommen sind.

Verurteilter leidet unter Alkoholproblemen

Der Verteidiger des 24-Jährigen erklärte, sein Mandant würde unter chronischen Alkoholproblemen leiden. Bevor er mehrfach den Notruf wählte und behauptete Nicki Minaj zu sein, hatte er bereits bei der Polizei angerufen und erklärt, zwei Männer würden ihn umbringen wollen. Nur wenige Minuten später rief er erneut an und erklärte den ersten Anruf für ungültig. Er sei Nicki Minaj und ein Poltergeist wäre in seinem Haus.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Blaulicht
Der Anrufer, der sich schon einmal als die Rapperin Nicki Minaj ausgab, retter.tv berichtete, ist wieder im Gefängnis, weil er den erneut Notruf missbrauchte. mehr
am 22.10.2015 14:41
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Das Amtsgericht Emmendingen hat den ehemaligen Jugendwart einer Feuerwehr aus dem Landkreis Emmendingen wegen sexuellem Missbrauch verurteilt. mehr
am 21.10.2012 15:04
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung