Das wird teuer: Makaberer Scherz löst riesigen Rettungseinsatz aus

Dieser extrem makabere Scherz wird für eine 22-Jährige richtig teuer. Denn sie löste damit einen riesigen Rettungseinsatz aus. 

Eine 22 jährige Landauerin wollte ihrer Freundin einen Streich spielen. Am Sonntagabend schickte sie der Freundin eine Nachricht mit dem Hinweis, dass sie tot in der Badewanne liege.

Frau täuscht Selbstmord vor und rechnet nicht mit Konsequenzen

Als Beweis fügte sie noch ein Bild bei, auf dem sie bekleidet in der Badewanne lag und sich tot stellte. Ihr T-Shirt und ein Messer waren mit einer blutähnlichen Flüssigkeit gedrängt. Die Freundin sah das Bild erst am Montagmorgen. Nachdem sie die Freundin telefonisch nicht erreichen konnte, verständigte sie die Polizei und löste damit einen Einsatz von Rettungsdienst, Notarzt und Funkstreifenwagen aus. Das Ganze klärte sich dann schnell auf. Die Kosten für den Einsatz der Rettungskräfte wird die 22 jährige zahlen müssen.

Quelle: Polizei Landau

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Helle Aufregung herrschte am Freitagabend in Landensberg. Mit Blaulicht und Sirenen düsten zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge durch den Ort. Gegen 18.30 Uhr hatte ein anonymer Anrufer gemeldet, dass ... mehr
am 08.10.2010 18:30
von Melanie ErbeMann     
Ein Landwirt war am heutigen Sonntagmorgen mit seinem Traktor und Anhänger die L509 von Ottersheim Richtung Offenbach unterwegs, als er in einem Kreisverkehr seine gesamte Ladung verlor. mehr
am 03.09.2017 13:08
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung