Der wütende „Niklas“ hält Einsatzkräfte auf Trab

Oberhausen | am 01.04.2015 - 10:58 Uhr | Aufrufe: 234

187 Einsätze hielten die Polizei Oberhausen in den vergangenen 12 Stunden auf Trab. Zwischen 7 und 19 Uhr waren alle Streifenwagen im Dauereinsatz. 56 Einsätze gingen auf das Konto von Sturmtief "Niklas".

Symbolbild BlaulichtAm letzten Tag zog der März noch einmal alle Register. Ab 7 Uhr standen die Telefone der Polizeileitstelle nicht mehr still. Gestern beschäftigten nicht nur die "alltäglichen" Hilfeersuchen die Polizisten. Mit 24 witterungsbedingten Einsätzen gingen mehr als ein Viertel der insgesamt 88 Frühdiensteinsätze auf Niklas Konto.

Besonders wild trieb es das Sturmtief auf der Steinbrinkstraße. Hier fegte Niklas die Ziegel von den Dächern und verursachte neben Sachschäden auch eine erhebliche Gefahrenstelle. Polizisten sperrten die Straße für eine Stunde komplett.

Besonderen Spaß machte ihm das Umwerfen von Baustellenzäunen

Im Spätdienst legte er dann noch "einen drauf". Zwischen 13 und 19 Uhr rückten die Funkstreifen 32 mal aus. Sie sperrten kurzfristig Straßen und sicherten Gefahrenstellen ab, weil Niklas Äste auf die Fahrbahn wehte, Bäume umknickte und im ganzen Stadtgebiet weiter Dachziegel auf Autos und Gehwege regnen ließ.

Besonderen Spaß machte ihm das Umwerfen von Baustellenzäunen, Verdrehen von Ampelmasten und Abknicken von Verkehrszeichen. Ein mobiles Toilettenhäuschen warf er mit der selben Leichtigkeit um wie eine massive Mauer. Die insgesamt 99 Spätdiensteinsätze ließen den Polizisten bis 19 Uhr keine Verschnaufpause.

 

Quelle: Polizei Oberhausen

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
München: Feuerwehr im Sturmeinsatz
Das Sturmtief "Niklas" sorgt weiterhin für sehr viel Arbeit. Berufsfeuerwehr und reiwillige Feuerwehr sind in München im Dauereinsatz. mehr
am 01.04.2015 11:34
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Massenkarambolage mit 20 Fahrzeugen - Rettungsdienste im Dauereinsatz
Nach einem Großeinsatz auf der BAB 7 in Richtung Hamburg am Vormittag, bei dem unter anderem etwa 100 Kinder und Jugendliche in zwei Reisebussen mit warmen Getränken versorgt wurden, ... mehr
am 09.12.2010 12:00
von Andreas RachMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung