Digitalfunk-Einführung verzögert sich in Brandenburg bis 2014

Brandenburg | am 16.05.2012 - 10:30 Uhr | Aufrufe: 2357

Eigentlich war der Umstieg auf Digitalfunk in Brandenburg bereits für 2008 geplant. Nun wird sich aber die Einführung des Digitalfunks für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste wohl bis 2014 verzögern.

Digitalfunk SymbolbildDas Innenministerium teilte kürzlich mit, dass sich die Einführung des Digitalfunks in Brandenburg weiterhin verzögern wird. Die Behörden können aller Voraussicht nach erst im Verlaufe des Jahres 2014 mit der Nutzung des Digitalfunks rechnen.

Infrastruktur zu 85 Prozent fertig gestellt

Zu 85 Prozent sei der Aufbau der Infrastruktur, im Besonderen der Aufbau der 140 Funkmasten bereits erfolgt. Die Polizei soll, laut Aussage des Staatsministeriums, den Digitalfunk bereits in der zweiten Jahreshälfte 2013 nutzen können.

Umstieg auf Digitalfunk für alle erst 2014

Weitere Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, wie Feuerwehren und Rettungsdienste, sollen erst 2014 auf den Digitalfunk umsteigen können.


Erfahren Sie hier mehr zum Digitalfunk in Brandenburg ab 2014.

Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
Digitalfunk: Stadt Düsseldorf und Land NRW kooperieren
Einen Kooperationsvertrag zum Digitalfunk für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) haben am Mittwoch, 14. Dezember, das Ministerium für Inneres und Kommunales des ... mehr
Digitalfunk
Die Feuerwehr Düsseldorf und die Johanniter Unfallhilfe ziehen positive Bilanz: Bei dem Großeinsatz an Karneval in Düsseldorf wurde der Digitalfunk intensiv getestet. Bis auf ... mehr
Digitalfunk ohne Störgeräusche: Nur mit kompatiblen Headsets gelingt der Wechsel vom analogen ins digitale Funk-Zeitalter
Das digitale Funk-Zeitalter hat mit den beiden Verfahren Tetra und Tetrapol längst begonnen. Unter Experten gilt es nur noch als eine Frage der Zeit, bis Sicherheitsbehörden wie Polizei, ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am vergangenen Freitag erlitt ein 56-jähriger Mann aus Heimerzheim einen Herzinfarkt. Als ihn die Feuerwehr aus der zweiten Etage seiner Wohnung retten wollte, setzte die Drehleiter aus. ... mehr
am 04.04.2012 14:01
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Investitionsstopp beim BOS-Digitalfunk
Laut dem Bundesrechnungshof hat der Bund die Mittel für den Ausbau des BOS-Digitalfunks bereits seit 2004 eingestellt, wodurch sich enorme Ausgabenreste summieren. mehr
am 17.11.2011 09:47
von Julia Mayrschofer     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung