Drama in Berlin: Vater rettet Sohn und stirbt

Dramatischer Unfall in Berlin: Als ein Vater seinen 4-jährigen Sohn vor einem herannahenden Auto rettet, wird er selbst schwer verletzt und stirbt schließlich im Krankenhaus.

Symbolbild BlaulichtNach bisherigen Erkenntnissen rannte ein Vierjähriger gegen 10.30 Uhr vom Gehweg auf die Fahrbahn der Rudower Straße. Sein Vater lief ihm hinterher, zog ihn zurück und stieß ihn auf den Gehweg. Dabei wurde der 33-Jährige von einem VW erfasst, mit dem ein 45-Jähriger in Richtung Johannisthaler Chaussee unterwegs war. Dabei erlitt der Vater lebensbedrohliche Verletzungen und wurde zur intensivmedizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb er am Abend an seinen schweren Verletzungen.

Sohn wird nur leicht verletzt

Der Vierjährige zog sich leichte Verletzungen zu und verblieb stationär zur Beobachtung in einer Klinik. Der VW-Fahrer wurde ambulant mit einem Schock in einem Krankenhaus behandelt. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Rudower Straße ab Zadekstraße bis etwa 12.15 Uhr gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 übernahm die Unfallbearbeitung.

Quelle: Polizei Berlin

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Nachdem sich ein 13-jähriger im Internet zum Thema "Pflanzenkunde" schlau gemacht hatte, verständigte er den Polizeinotruf und teilte mit, dass seine Mutter offensichtlich Cannabis-Pflanzen ... mehr
am 06.09.2017 09:19
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Am Mittwochabend ist im Ostallgäu auf der Staatsstraße 2035 bei Frankenhofen ein Pkw alleinbeteiligt mit tragischen Folgen verunglückt. mehr
am 21.07.2017 12:16
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung