Erst aus dem Auto geworfen und dann einen Polizeieinsatz ausgelöst

Ein junger Mann aus Graben hatte am Montag keinen guten Tag: Erst warf ihn sein Vater nach einem Streit aus dem Auto und dann riefen Anwohner auch noch wegen ihm die Polizei.

Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, hatten am Montag mehrere Anwohner aus Graben die Polizei verständigt, weil ein junger Mann zwischen den Wohnhäusern herumschlich. Sie befürchteten, er sei ein Einbrecher, der Häuser ausspioniert. Als ein Streifenwagen anrückte, klärte sich die Situation jedoch schnell auf. Der 19-Jährige wartete auf der Straße auf seine Freundin, die ihn abholen sollte. Denn kurz zuvor hatte ihn sein Vater nach einem Streit einfach aus dem Auto geschmissen.

Pöbeleien gegen Polizisten

Laut Augsburger Allgemeine kam es trotz des sehr kurzen Polizeieinsatzes zu Pöbeleien gegen die Beamten. Ein Mann störte sich daran, dass die Polizisten den Streifenwagen verkehrsgefährdend abgestellt hätten – auf dem Gehweg, mit eingeschalteten Scheinwerfern...

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Nachdem sich ein 13-jähriger im Internet zum Thema "Pflanzenkunde" schlau gemacht hatte, verständigte er den Polizeinotruf und teilte mit, dass seine Mutter offensichtlich Cannabis-Pflanzen ... mehr
am 06.09.2017 09:19
von retter.tvretter.tv Profilbild     
In der Nacht vom 7. auf den 8. April 2010 waren in einem Wohnhaus im niedersächsischen Hude bei Oldenburg drei Leichen einer 51 Jahre alten Frau sowie ihrer 17-jährigen Tochter und ... mehr
am 08.04.2010 10:20
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung