Erste „Taser-Tests“ in Hessen erfolgreich verlaufen

In Hessen sind die ersten Erfahrungen mit Elektroschockern positiv verlaufen. 

Nach Berlin und Rheinland-Pfalz hat nun auch die Polizei in Hessen den Einsatz von Elektroschockern erfolgreich getestet. Und das, wie die Frankfurter Allgemeine berichtet, bereits in zwei Polizei-Einsätzen erfolgreich. Bereits seit Mitte Mai seinen die Distanz-Elektroimpulsgeräte bereits beim Überfallkommando des Polizeipräsidiums Frankfurt im Wirkbetrieb. Die Elektroschocker seien weniger riskant für die Menschen, auf die geschossen wird als Pistolen, doch bisher gebe es noch nicht genügend Erfahrung für eine Zwischenbilanz. Laut Frankfurter Allgemeine endet der Test erst Ende Oktober 2018.

Neue taktische Konzepte von Nöten

Für die Polizisten bedeuten die Taser aber ein erhöhtes Risiko in den Einsätzen. Aus diesem Grund seinen spezielle taktische Konzepte erforderlich – fünf Dienstgruppen des Frankfurter Überfallkommandos sollen ausgebildet werden. Der Taser wird aus einer Distanz von drei bis fünf Metern ausgelöst. Dabei werden mit Draht verbundene Pfeile auf die Person geschossen, die einen Zentimeter tief in die Haut eindringen. Über den Draht wird schließlich ein Stromimpuls mit einer Spannung von 50.000 Volt gesendet. Anders als bei einer Schusswaffe wirkt sich dies unmittelbar auf Nerven und Muskeln aus. Die Person wird somit für mehrere Sekunden völlig handlungsunfähig. Diese Distanz-Elektroimpulsgeräte wurden vor dem Test nur von Spezialeinheiten in Hessen benutzt. Dies jedoch schon seit zwölf Jahren.

Quelle Bild: Symbolbild retter.tv

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Landeskriminalamt Hessen: Sicherungstechnik erschwert Beutezug
In der hessischen polizeilichen Kriminalstatistik 2008 wurden insgesamt 8.971 Fälle von Einbruchdiebstahl aus Büro-, Fabrikations-, Werkstatt- und Lagerräumen sowie 2.713 Fälle ... mehr
am 16.12.2009 11:20
von Andrea Friedl     
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung