Familie setzt Hund aus – Plötzlich gibt LKW-Fahrer Gas

Diemelstadt | am 18.07.2017 - 08:34 Uhr | Aufrufe: 5642

Am Samstag setzte eine Familie ihren Hund auf einer Raststätte der A44 bei Diemelstadt aus. Das Tier wurde an einen Baum gebunden, der Fahrer wollte daraufhin verschwinden. Doch mit einem haben sie nicht gerechnet: Ein LKW-Fahrer versperrte ihnen den Weg.

Wie focus-online berichtete, gab der LKW-Fahrer plötzlich Gas und blockierte das Fahrzeug der Familie, als diese gerade wieder auf die Autobahn fahren wollten. Nach einem heftigen Wortgefecht drohte der LKW-Fahrer der Familie mit der Polizei.

Hund wieder ins Auto geladen

Dies zeigte offenbar Wirkung: Der Familienvater lud anschließend den Hund wieder in das Auto und fuhr davon, so focus-online. Was jedoch später mit dem Hund passierte, bleibt unbekannt.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Schwerer Unfall auf der A 44 – Autodach abgerissen
Auf der A 44 bei Diemelstadt ereignete sich am Mittwoch ein schwerer Unfall. Das Dach eines Audi wurde abgerissen. mehr
am 17.07.2015 08:56
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Ein Feuerwehrfahrzeug ist in den USA in eine Raststätte gerast. Schuld war daran offenbar kein technischer Defekt, sondern heißer Kaffee.  mehr
am 18.02.2016 07:25
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung