Frankfurt: Mutiger Polizist wird selbst Prügel-Opfer

Frankfurt | am 23.02.2016 - 09:02 Uhr | Aufrufe: 467

Als ein Polizist außer Dienst in Frankfurt zufällig eine Schlägerei beobachtet, schreitet er sofort ein – und wird aufgrund seiner Zivilcourage selbst zum Prügel-Opfer und schwer verletzt.

Ein 37-jähriger Polizeibeamter ist am Sonntagabend auf seinem Heimweg im Frankfurter Bahnhofsviertel von drei Männern zusammengeschlagen und schwer verletzt worden. Der Beamte war in zivil auf dem Weg zum Hauptbahnhof, als er auf eine tätliche Auseinandersetzung zwischen vier Männern aufmerksam wurde. Hier attackierten drei Personen einen 32-jährigen Mann. Beim Versuch die Situation zu beruhigen, wendete sich die Angriffe zunächst von einem der Täter, kurz darauf von allen dreien, gegen den Polizeibeamten. Sie rissen ihn zu Boden, um dort massiv auf ihn einzuschlagen und einzutreten. Dabei erlitt er unter anderem einen Nasenbeinbruch, multiple Platzwunden und Prellungen am ganzen Körper.

Polizist wird ins Krankenhaus gebracht

Mit diesen Verletzungen kam er in ein Krankenhaus. Der ursprünglich angegriffene 32-jährige meldete sich wenig später beim Revier. Er gab an, dass er hinterrücks angegriffen und ebenfalls mit Tritten und Schlägen gegen den Kopf und Oberkörper attackiert wurde. Auch er musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Passanten alarmierten den Polizei-Notruf 110. Kurz darauf eintreffenden Funkstreifen gelang, unter erheblichem Widerstand, die vorläufige Festnahme der drei Tatverdächtigen (20 und 23 Jahre alt). Dieser Widerstand setzte sich bis in die Zellen des Reviers fort. Das Geschehen ist von zahlreichen Busreisenden in unmittelbarer Nähe beobachtet worden. Die Polizei bittet um weitere sachdienliche Hinweise an das 4. Polizeirevier unter Telefon 069 - 755 10400 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Unfassbar: Als er einem verletzten Betrunkenen helfen will, wird ein Rettungssanitäter in Grafenwöhr erst beklaut und dann brutal verprügelt. mehr
am 26.04.2017 12:04
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Sehr überrascht ist Ernst Schoupa nicht, als er am Telefon von der tödlichen Schlägerei am Gartnersee erfährt (wir berichteten). „Das wundert mich überhaupt ... mehr
am 26.07.2010 10:10
von Melanie ErbeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung