Gerichtsverhandlung: Brite setzt Vagina seiner Affäre unter Strom

Großbritannien | am 18.04.2017 - 13:01 Uhr | Aufrufe: 1093

Eine Verhandlung der außergewöhnlichen Art findet derzeit vor dem britischen Cambridge Crown Court statt. Weil ihm normaler Sex zu langweilig war, experimentierte ein Brite mit sadomasochistischen Praktiken. Dabei ging er soweit, dass er die Vagina seiner Affäre mit mehr als 240 Volt unter Strom setzte.

Ihren Lauf nahm die ungewöhnliche Geschichte mit der Ansage des 47-jährigen Briten, dass ihm seine 20 Jahre jüngere Affäre im Bett zu langweilig sei. Die jüngere Frau konnte das nicht auf sich sitzen lassen und ließ deshalb ihrem Partner freie Hand. Nach leichten sadomasochistischen Experimenten mit Auspeitschen und Fesselspielen ging der Mann einen Schritt weiter.

Auf „Bondage-Board“ geschnallt und Vagina unter Strom gesetzt

Wie die Staatsanwaltschaft laut internationalen Medienberichten mitteilte, wird der 47-Jährige beschuldigt, seine damalige Affäre sexuell genötigt zu haben. Er soll die 27-jährige Frau auf ein „Bondage-Board“ gefesselt und dann unter „tierischen Schmerzen“ ihre Vagina mit einem Haushaltsgerät und Krokodilklammern unter Strom gesetzt haben. Allen vorigen Praktiken soll die junge Frau zugestimmt haben, hier hatte sie jedoch abgelehnt und den Stromschlag verweigert. Er tat es trotzdem. Für die Frau ein Gefühl einen Herzinfarkt zu erleiden und sterben zu müssen. Der Anwalt des Briten ließ verlauten, dass der Angeklagte jegliche Schuld von sich weise. Der Ausgang des Gerichtsprozesses ist bislang offen.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Blaulicht
Vier Männer wollten noch ihr Fast Food Essen nach einem Bordellbesuch im Auto verzehren, als ihnen der Hausmeister des Bordells mit der Kettensäge auflauerte. mehr
am 05.03.2013 15:43
von retter.tvretter.tv user logo     
Günzburg. 40 THW-Führungskräfte aus ganz Bayern waren am vergangenen Samstag in THW Ortsverband Günzburg zu Gast. Hygiene, war der Schwerpunkt der Ausbildungsveranstaltungen im ... mehr
am 06.03.2010 20:44
von Thomas Sigmund     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung