Hamburg: Polizist schießt sich versehentlich in Hand

Heute Morgen hat sich ein Polizist in Hamburg versehentlich in die Hand geschossen. Der Schuss hatte sich bei Reinigen der Waffe gelöst.

Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, kam es heute Morgen zu dem Vorfall. Der Beamte der Wasserschutzpolizei hatte sich demnach beim Reinigen seiner Waffe versehentlich in die Hand geschossen. Der Beamte musste mit einem Durchschuss durch die linke Hand ins Krankenhaus gebracht werden. Andere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Blaulicht
In Amberg kam es zu einem merkwürdigen Unfall: Die Pistole eines 56-Jährigen ging in seiner Hosentasche los und verletzte seine Freundin am Unterschenkel. mehr
am 28.10.2015 09:52
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Symbolbild Blaulicht
Am Dienstag kam es in Krefeld zu einem Einsatz von einem Spezialeinsatzkommando. Ein Mann hatte von einem Balkon geschossen. mehr
am 05.08.2015 09:57
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung