Hochschwangere Frau in Prügelei verwickelt

Berlin-Spandau | am 10.07.2018 - 13:12 Uhr | Aufrufe: 136

Bundespolizisten beendeten Montagnachmittag am Bahnhof Spandau eine Schlägerei zwischen vier Beteiligten. Eine schwangere Frau musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Gegen 15 Uhr kam es aus bisher ungeklärter Ursache im Bahnhof zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Dieser eskalierte, als sich zwei 17 und 26 Jahre alte Syrer gegenseitig traten und mit Fäusten ins Gesicht schlugen.

Polizisten lösen Schlägerei auf

Ihre syrischen Begleiterinnen im Alter von 20 und 24 Jahren gerieten ebenfalls aneinander, schlugen sich und zogen sich an den Haaren. Alarmierte Bundespolizisten beenden die Auseinandersetzung. Alle Beteiligten erlitten leichte Blessuren und Kratzspuren. Die hochschwangere Frau wurde vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gefährliche Körperverletzung

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren gegen alle Beteiligten wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Personen auf freien Fuß gesetzt.


Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin
Bild: retter.tv

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
In Berlin Spandau sind am Dienstagabend Arbeiter auf eine 100-Kilo-Bombe gestoßen. Während der Entschärfung der Fliegerbombe mussten Tausende Berliner zur Sicherheit ihre Wohnungen ... mehr
am 06.04.2011 09:16
von Michael FliegeMann     
Ein 40-jähriger Feuerwehrmann des Jamesport Fire Department in New York wurde suspendiert, da er bei einer Prügelei zwischen mehreren Einsatzkräften mitgemischt hat. mehr
am 21.07.2017 11:49
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung