Hubertsberg: Bernsteinähnliche Substanz entzündet sich in Hosentasche

Hubertsberg | am 16.01.2014 - 09:40 Uhr | Aufrufe: 2221

Ein Mann wurde an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste schwer verletzt. Er wollte eigentlich Bernstein sammeln. Gefunden hat der 67-jährige allerdings eine andere Substanz.

Wie das LKA Schleswig-Holstein berichtet, war der 67-jährige Mann am Montag gegen 12.50 Uhr am Strand in Hubertsberg unterwegs, um Steine zu sammeln. Am Ostseestrand fand er einen vermeintlichen Bernstein. 

Stichflamme aus der Hosentasche

Der Mann steckte den „Bernstein“ in seine Hosentasche. Doch wenige Minuten später entzündete sich der Brocken in der Hosentasche mit einer Stichflamme plötzlich. Die Bekleidung des Mannes wurde in Brand gesetzt. 
Glücklicherweise hatte ein Angler das Geschehen verfolgt und leistete sofort Erste Hilfe. Außerdem verständigte er den Rettungsdienst. Der 67-jährige Mann hat schwere Brandverletzungen dritten Grades erlitten. Er befindet sich derzeit zur Behandlung in einer Spezialklinik. Lebensgefahr besteht nach aktueller ärztlicher Einschätzung nicht mehr. 

Vermeintliche Bernstein war vermutlich Phosphor

Nach ersten Ermittlungen dürfte es sich bei dem aufgesammelten Brocken um Phosphor gehandelt haben. Die Herkunft ist derzeit noch unklar. Weißer Phosphor ist selbstentzündend, hochgiftig und im Meer unbegrenzt beständig. Es kann aufgrund seines Äußeren leicht mit Bernstein verwechselt werden. Phosphor lässt sich nicht mit Wasser löschen. Der betroffene Strandabschnitt ist gesperrt und wird derzeit durch Kräfte des Kampfmittelräumdienstes erneut abgesucht, um weitere Gefahren für die Bevölkerung zu minimieren. Durch Munitionsfunde am Strand kann es zu unterschiedlichen Gefahren für Menschen kommen. Kampfmittel und Sprengstoffe sind gesundheitsschädlich. Am Strand aufgefundene, unbekannte Objekte sollten deshalb nicht berührt oder mitgenommen werden. Informationen zur Munitionsbelastung der deutschen Meeresgewässer und Verhaltenshinweise sind im Internet auf den Seiten der Landesregierung Schleswig-Holstein zu finden

Quelle: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

Bild:

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Zwischen 10:30 Uhr und 11:30 Uhr - so die Ermittlungen - wurde in Eschwege-Oberdünzebach eine 105 mm Hülse am Straßenrand in der Karl-Zeuch-Straße abgelegt. mehr
am 15.09.2017 08:49
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Polizei Mannhiem_baby
Noch immer sucht die Mannheimer Polizei nach der Mutter eines Säuglings, den eine Passantin gestern Morgen vor dem Polizeiposten in Feudenheim aufgefunden hatte. Der erst wenige Stunden alte ... mehr
am 20.04.2010 08:11
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung