Hubschrauber kappt Stromleitung: Übungsflug hängt in den Seilen

Während eines genehmigten Übungsfluges am Dienstag durchtrennte ein tief fliegender Militärhubschrauber die vier Stahlkabel einer Stromleitung.

Glücklicherweise wurde der Hubschrauber nicht so stark beschädigt, wodurch der Pilot einige hundert Meter weiter in einem abgeernteten Maisfeld kontrolliert aufsetzen konnte. Die drei Insassen wurden mit, von der beschädigten Glasverkleidung herrührenden, leichten Schnittverletzungen zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Der Hubschrauber, als auch die Insassen waren von der Wehrtechnischen Dienststelle in Manching aus gestartet.

Schadenshöhe bislang unbekannt

Sowohl die Verantwortlichen der Wehrtechnischen Dienststelle, als auch die Polizei Geisenfeld haben die Ermittlungen zu diesem Unfall aufgenommen. Weder die Schadenshöhe an dem Fluggerät, noch an der 90 KV Freileitung können derzeit näher beziffert werden. Die Reparatur der Stromleitung wird sich in dem unwegsamen Gelände möglicherweise über Tage hinziehen. Eine Stromversorgung der betroffenen Gemeinden konnte zwischenzeitlich wiederhergestellt werden. Rettungskräfte der umliegenden Feuerwehren, THW und BRK waren am Einsatzort. Die Feldjäger haben um den Hubschrauber einen militärischen Sicherheitsbereich eingerichtet.

Quelle: Polizei Bayern

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Erdbeben kommen in ihrer zerstörerischen Wirkung in der Region um Donau und Iller eher selten vor. Dennoch haben zivile und militärische Dienststellen zwei Tage lang ein solches Szenario am grünen ... mehr
am 26.06.2009 10:13
von Daniel Kempf
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung