Iggensbach: Rumäne von falschen Polizeibeamten kontrolliert und beraubt

Iggensbach | am 23.08.2013 - 14:45 Uhr | Aufrufe: 761

Am Donnerstag wurde ein 26-jähriger Rumäne auf der A3 von falschen Polizisten kontrolliert, die ihn mit einer Waffe bedrohten und sein Bargeld abverlangten.

Symbolbild BlaulichtAm frühen Donnerstagabend gegen 18.15 Uhr wurde ein 26-jähriger Rumäne vor der Ausfahrt Iggensbach von einem schwarzen BMW mit Leuchtsignalgeber („Polizei“) und Anhaltestab von der Autobahn gewunken und in ein Waldgebiet der Ortschaft Kühholz dirigiert.

BMW war mit zwei Männern besetzt

Die zwei Männer, die den BMW fuhren, täuschten eine Polizeikontrolle vor und verlangten die Fahrzeugpapiere des jungen Mannes. Beide Männer trugen schwarze Hosen und weiße Hemden, besaßen Pistolen sowie einen gefälschten Dienstausweis.

Mann wird mit Waffe bedroht

Als dem jungen Mann Zweifel an der Echtheit der Beamten kamen, wurde er von einem der beiden Männer mit einer Waffe bedroht.

„Beamte“ durchsuchen Wagen und verlangen Bargeld

Die beiden unbekannten „Beamten“ entwendeten dem 26-Jährigen eine Umhängetasche mit mehreren Tausend Euro Bargeld und warfen seinen Autoschlüssel in ein Waldstück. Dann flüchteten sie in Richtung Autobahn.

Fahndung bislang erfolglos

Die direkt eingeleitete Fahndung blieb bislang erfolglos. Die Kripo Deggendorf hofft nun auf Zeugenaussagen und bittet um Mithilfe. Wer hat zur Tatzeit im Bereich A3 bei Iggensbach oder in der Nähe der Ortschaft Kühholz verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder die beiden Fahrzeuge an einer Bushaltestelle bei Kühholz gesehen? Beide Männer werden wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, 190-195 cm groß, kräftig, bekleidet mit schwarzer Stoffhose und weißem Hemd. Hinweise bitte an die Kripo Deggendorf unter der Tel.-Nr. 0991/3896-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Polizei Bayern

 

 

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Blaulicht
Ein Falschfahrer hat am Samstagnachmittag auf der A3 bei Iggensbach in Fahrtrichtung Regensburg ein Flammeninferno verursacht. Der Unfallverursacher starb. mehr
am 24.11.2014 08:52
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Ordentliche Verwirrung bei der Polizei in Unterfranken: Zollbeamte waren für falsche Kollegen gehalten worden. Nachdem die Warnung am Mittwoch rausging, mussten die Beamten wenig später ... mehr
am 11.05.2017 14:22
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung