Intimrasur in der Zug-Toilette – Bundespolizei im Einsatz

Düsseldorf | am 11.01.2017 - 08:41 Uhr | Aufrufe: 969

In Düsseldorf kam es in einem Zug zu einem kuriosen Einsatz der Polizei: Ein Mann rasierte sich auf der Zug-Toilette seinen Intimbereich.

Laut Augsburger Allgemeine kam es in einem Zug in Düsseldorf zu einem Vorfall, der schließlich auch die Bundespolizei auf den Plan rief: Eine Zugbegleiterin hatte auf einer Zug-Toilette einen splitterfasernackten Mann entdeckt und die Polizei alarmiert. Als die Beamten die Tür zur Toilette öffneten, bot sich ihnen ein sonderbarer Anblick: Der junge Mann war tatsächlich vollkommen nackt und war obendrein auch noch dabei, seinen Intimbereich zu rasieren.

Polizei beendet Zugfahrt

Wie die Augsburger Allgemeine weiter berichtet, reagierte der Mann recht ungehalten auf die Störung durch die Polizei. Tatsächlich stellt die Intimrasur auf der Zug-Toilette keine Straftat dar, doch da der 22-Jährige keinen gültigen Fahrschein hatte, beendete die Polizei seine Zugfahrt dennoch in Düsseldorf. Die Zug-Toilette hätte er benutzen müssen, da er derzeit wohl zu hause nicht gern gesehen wird.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am 30. März 2010 gegen Mittag hat ein 29-Jähriger "Schwarzfahrer" eine Zugbegleiterin (26) bei der Fahrgastkontrolle äußerst brutal angegriffen und verletzt. Aufgrund der ... mehr
am 30.03.2010 18:00
von Thorsten Wiese     
Feuerwehr Hannover.jpg
In einem Toilettenraum der Schule in der Loccumer Straße kam es heute Vormittag nach einem Papierkorbbrand zu einer Rauchentwicklung. Vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde das ... mehr
am 05.10.2011 10:15
von Stefan StadlmairMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung