Kamerahelfer verschwindet spurlos und löst Großeinsatz aus

Als am Samstagmorgen ein Mitglied einer Filmcrew am Hamburger Hafen plötzlich verschwunden ist, wurde ein einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst, da man vermutete, dass er in die Elbe gefallen ist.

Wie focus.de berichtet, suchten mehr als 50 Feuerwehrleute und Polizisten nach dem Kamerahelfer, als dieser nicht mehr am Filmset aufzufinden war, sein Equipment jedoch schon. Nach mehreren Versuchen gelang es schließlich den Beamten, den Gesuchten auf seinem Handy zu erreichen. Dann stellte sich heraus: Der Kamerahelfer war keineswegs in Schwierigkeiten – Er befand sich in einem Spielcasino! Der 32-Jährige beteuerte, er habe nichts von seiner Suche mitbekommen. Strafrechtlichen Konsequenzen müsse er anscheinend nicht fürchten, da er grundsätzlich frei in der Wahl seines Aufenthaltsortes sei. Warum der junge Mann, der innerhalb seines Teams als zuverlässig beschrieben wurde, seinen Arbeitsplatz ohne Bescheid zu geben verlassen hatte, blieb unklar.

Bildquelle: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Zu einem Brand in einem Bruchsaler Spielcasino in der Hoheneggerstraße wurde die Bruchsaler Feuerwehr in der Nacht zum Montag um 04.43 Uhr alarmiert. Kurz zuvor hatten Hausbewohner einen ... mehr
am 22.11.2010 04:43
von Thomas Heinold     
Notruf
Ohne eine eingelegte und freigeschaltete SIM-Karte können ab Juli 2009 in Deutschland keine Notrufe per Handy mehr getätigt werden. Die europaweite Notrufnummer 112 sei auf diesem Weg nicht mehr ... mehr
am 29.06.2009 22:11
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung