Keine Rettungsgasse gebildet? Höhere Bußgelder für Besserverdiener drohen

Deutschland | am 25.11.2016 - 08:39 Uhr | Aufrufe: 328

Wer in Deutschland eine Verkehrssünde begeht, kommt meist mit einem blauen Auge davon, denn die Bußgelder hierzulande sind meister überschaubar. So müssen für das Nicht-bilden einer Rettungsgasse manchmal nur 20 Euro berappt werden - wenn überhaupt. Doch damit könnte bald Schluss sein. 

Symbolbild BlaulichtWie die Morgenpost berichtet, planen die Innenminister der Länder eine Bußgeldreform. Dabei steht vor allem im Vordergrund, dass die Bußgelder sich - auch im internationalen Vergleich, bei dem Deutschland deutlich weniger verlangt als andere EU-Staaten - drastisch erhöhen sollen. Dabei, so heißt es weiter, gibt es einen Vorstoß der SPD-Innenminister, die Höhe des Bußgelds an der Höhe des Einkommens festzumachen. Wer mehr verdient und sich im Verkehr regelwidrig verhält, könnte dann künftig deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen. Laut Morgenpost sind dabei 1.000 Euro oder sogar mehr vorstellbar.

Innenminister beraten nächste Woche über Bußgelder

Doch nicht alle Innenminister finden diesen Vorstoß gelungen, heißt es weiter. Einerseits werde dadurch ein größerer Aufwand verursacht, um Einkommen nachweisen zu können, andererseits müsse das Vergehen selbst immer noch als Richtwert dienen und nicht das Einkommen. In der nächsten Woche werden die Minister über die Bußgeldpläne beraten und dann wird sich zeigen, ob ein blockierter Rettungswagen künftig teurer zu stehen kommt als bisher.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Mit Fäusten und einer Eisenstange sind in Würselen zwei Autofahrer aufeinander losgegangen. Einer hatte dem anderen die Vorfahrt genommen. mehr
am 23.05.2014 14:26
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Freude bei den Brandbekämpfern der Aargauer Feuerwehr: Sie müssen laut Aargauer Zeitung künftig ihren Sold bis zu einer Höhe von umgerechnet ca. 10.000 Euro pro Jahr nicht als ... mehr
am 26.08.2015 08:36
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung