Klein-LKW-Lenker stirbt bei Auffahrunfall mit langsamer fahrendem Sattelzug

Heute Morgen erhielt die Polizeieinsatzzentrale in Kassel um 05:40 Uhr Kenntnis von einem schweren Verkehrsunfall auf der A 7. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Fahrer eines Klein-LKW aus bisher noch ungeklärter Ursache auf einen langsam fahrenden Sattelzug auf.

Der Sattelzug befuhr zur Unfallzeit die BAB 7 aus Richtung Fulda kommend in Richtung Kassel. Zwischen der Anschlussstelle Guxhagen und dem Südkreuz Kassel, in Höhe der Zufahrt zur A 44, kam der Sattelzug auf den rechten der drei Fahrstreifen in dem Steigungsbereich nur sehr langsam voran. Eventuell übersah dies der Fahrer des Klein-LKW und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf den Sattelzug auf. Das Führerhaus des Auffahrenden wurde völlig zerstört und der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Zur Unfallursachenermittlung wurde über die Staatsanwaltschaft Kassel ein Gutachter beauftragt.

Text- und Bildquelle: Polizeipräsidium Nordhessen

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Einen auffällig beladenen Klein-Lkw haben am Samstagmittag die Beamten der Autobahnpolizei Kaiserslautern festgestellt. Der aufgeladene Traktor schien zu schwer für das Fahrzeug. mehr
am 14.05.2017 09:38
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Drei schwer und sechs leicht Verletzte, fünf beschädigte Autos, ein demolierter Bootsanhänger, mindestens vier total beschädigte Boote, ein kaputter Sattelzug und Sachschaden in zunächst unbekannter ... mehr
am 04.06.2009 09:12
von RettungssanitäterRettungssanitäter Profilbild
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung