Kontroverse Debatte: Müssen Polizisten am Boden schlafen?

Ein Bild von Polizisten, die in einem Vorraum am Boden schlafen, sorgt bei Facebook für eine Kontroverse. Während es für viele Nutzer skandalös ist, halten einige das für zumutbar.

Ein Vertreter der Polizeigewerkschaft hat auf Facebook ein Bild gepostet, das Polizisten zeigt, die in einem Vorraum am Boden liegen und schlafen. Der GdP-Vorsitzende aus Mannheim schreibt dazu, dass auf dem Bild Beamte zu sehen sind, die im Rahmen des G20-Gipfels 48 Stunden im Einsatz waren. Er hält es selbst für skandalös, dass Polizeibeamte "wie Obdachlose" am Boden liegen müssen und keinen Ort zur Verfügung gestellt bekommen, an dem sie regenerieren können. Zudem prangert er an, dass solche Bilder in der Regel nicht in den Medien gezeigt werden, weshalb er darum bittet, das Bild über das soziale Netzwerk zu verbreiten.

Reaktionen auf Polizistenbild kontrovers

Auf das Foto der Polizisten reagierten inzwischen mehr als 115.000 Menschen. Geteilt wurde es sogar noch öfter. Über 220.000 Facebook-Nutzer verbreiteten das Bild weiter. Doch möglicherweise ist die Intention dabei nicht immer so, wie von dem Gewerkschaftsvorsitzenden gewünscht. Zwar stimmen zahlreiche Nutzer, die das Foto kommentierten, zu, dass Polizisten als wichtige Stütze der Gesellschaft nicht so behandelt werden sollten und zeigten ihr Mitgefühl. Doch gibt es auch Kritik. Darin heißt es beispielsweise, dass so etwas Teil des Jobs dieser jungen Männer sei, die auch darauf vorbereitet sein müssten, auch einmal am Boden schlafen zu müssen. Dies sei einigen Nutzern zu Folge nicht so dramatisch.

Facebook: Thomas Mohr GdP-Vorsitzender Mannheim

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bei einer Fahrzeugüberprüfung am Montag war der 40-jährige Kriminalbeamte aus seinem Dienstwagen gestiegen, um einen verdächtigen Audi zu überprüfen. mehr
am 12.04.2010 13:48
von Melanie ErbeMann
Feuerwehrleute aus dem gesamten Bundesgebiet trainierten drei Tage auf dem ehemaligem Betriebsgelände der Westfalia Surge GmbH. Dieses Gelände wurde zum Schauplatz für verschiedenste Übungen von ... mehr
am 26.11.2009 15:05
von Michi FliegeFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung