Kuh läuft in München Amok – Polizei muss einschreiten

Eine Kuh ist am Dienstag in München ausgebrochen und Amok gelaufen. Eine Joggerin wurde dabei schwer verletzt, die Polizei musste das aggressive Tier schließlich erschießen.

Symbolbild PolizeiAm Dienstagmorgen lieferte ein LKW-Fahrer Kühe am Münchner Schlachthof an. Er ließ dabei wohl ein Gatter kurzzeitig offen, durch das sich eine Kuh zwängte und anschließend einen Amoklauf durch die Münchner Stadt begann.

Kuh rammt Joggerin im Rücken

Als sie auf dem Bavariaring unterwegs war, traf die Kuh auf eine Gruppe Jogger, um besser voran zu kommen, senkte sie die Hörner und rammte eine 28-jährige Frau in den Rücken, diese blieb schwer verletzt liegen. Eine Polizeistreife musste anschließend einen Streifenwagen vor eine Gruppe Fußgänger parken, damit die Kuh nicht auch noch in diese Gruppe rasen konnte. Das Tier versursachte lediglich leichten Sachschaden am Polizeifahrzeug.

Polizisten erlegen Kuh mit Gewehr

Das Tier war so aggressiv, dass die Beamten sich nur noch mit der Dienstwaffe zu helfen wussten. Die Kuh erlag jedoch erst zwei Schüssen aus dem Gewehr. Die verletzte Joggerin musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Quelle: Polizeipräsidium München

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Amok-Alarm am Gymnasium
Großalarm am Landsberger Ignaz-Kögler-Gymnasium: Ein Schüler hatte nach Informationen der Schulleitung gegen 12 Uhr gemeldet, dass er einen Mann mit schwarzer Maske und einem Messer im ersten Stock ... mehr
am 06.05.2009 14:00
von retter.tvretter.tv user logo     
Kurz nach 07:00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr zum Schlachthof an der Berliner Allee gerufen. Eine junger Stier der  zum Schlachten vorgesehen war, konnte den Mitarbeitern entwischen. mehr
am 03.08.2010 07:00
von Friedhelm BechtelMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung