Kurios: Amerikanische Militärpolizei hilft Autofahrerin aus unbequemer Situation

Kaiserslautern | am 11.11.2016 - 09:45 Uhr | Aufrufe: 584

Am Donnerstagvormittag hatte die Autobahnpolizei Kaiserslautern mit einem ungewöhnlichen Unfall zu tun: Ein PKW setzte so auf einem Sandsteinfelsen auf, dass er ohne Hilfe nicht mehr weiterfahren konnte.

Eine 31-jährige Autofahrerin kam am Vormittag des 10.11. mit ihrem PKW an der Anschlussstelle Kaiserslautern von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Leitpfosten. Dabei setzte sie so auf einem Sandsteinfelsen auf, dass die Räder in der Luft hingen und der Wagen sich nicht mehr von der Stelle bewegen konnte. Ein Abschleppunternehmen befreite das Auto aus dieser misslichen Lage. Die Unfallfahrerin blieb unverletzt, jedoch war der PKW zu stark beschädigt, um weiterzufahren. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die amerikanische Militärpolizei unterstützte die Autobahnpolizei bei der Unfallaufnahme.

Quelle: Polizeidirektion Kaiserslautern
Bild: Polizei Kaiserslautern

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Polizei
Richtig in Not war am Mittwochmorgen eine junge Autofahrerin und Mutter in Aachen. Ihr Auto verriegelte automatisch und schloss ihr Kind im Inneren des Fahrzeugs ein. mehr
am 21.08.2014 13:15
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Laut eines Notrufs bei der Autobahnpolizei Winsen am Montagabend, sei ein Sattelzug auf der der Autobahn 7, bei dem sich Funken unterhalb der Antriebsachse der Sattelzugmaschine bilden würden. mehr
am 23.03.2010 03:33
von Thorsten Wiese     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung