Kuriose Kontrolle: „Einhorn“-Auto darf leider nicht weiterfahren

Pirmasens | am 18.10.2019 - 15:09 Uhr | Aufrufe: 450

Pink, lila und mit Flammen verziert: Dieses Auto ließ die Beamten ganz schön staunen. Doch leider galt auch hier: Schön dekoriert geht meistens nicht mit Sicherheit einher.

2 Bilder
Am Freitagmittag kontrollierten Polizeibeamte einen technisch-auffälligen PKW mit britischer Zulassung. Im Bereich des Kühlergrills war mittels Schrauben und Schaumstoff eine Art Nase angebracht, welche das Fahrzeug wie ein Einhorn aussehen lassen sollte. Auf dem Kühlergrill und Fahrzeugdach waren verschiedene aus Spanplatten gefertigte und mittels metallenen T-Stücken fixierte, "Flammen" fest verbaut. Darüber hinaus war ein orangefarbener Rundumkennleuchten-Balken mit Lautsprecher verbaut. Am Heck waren insgesamt fünf schwarze Plastikeimer in verschiedenen Größen angebracht, welche wie ein Triebwerk aussehen sollten.

Hübsch heißt nicht gleich verkehrssicher

Durch den unsachgemäßen Anbau von selbst gefertigten Teilen war die Verkehrssicherheit des PKW nicht mehr gegeben, weshalb der 42-jährigen Fahrerin aus Großbritannien die Weiterfahrt bis zur vollständigen Demontage der unzulässigen Teile untersagt wurde. Was die Frau mit dem auffälligen Fahrzeug vor hatte ist nicht bekannt.


Quelle Text und Bild: Polizeidirektion Pirmasens

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die Feuerwehr Pirmasens braucht neue hauptamtliche Feuerwehrleute. Über ihre Einstellung entscheidet die Stadtverwaltung. Doch hier gibt es zurzeit große Unstimmigkeiten. mehr
am 27.11.2013 14:31
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung