Kurioser Fund: Anwohner alarmieren Polizei wegen Panzermunition

Eschwege | am 15.09.2017 - 08:49 Uhr | Aufrufe: 1359

Zwischen 10:30 Uhr und 11:30 Uhr - so die Ermittlungen - wurde in Eschwege-Oberdünzebach eine 105 mm Hülse am Straßenrand in der Karl-Zeuch-Straße abgelegt.

Von Anwohner alarmiert, sperrte die Eschweger Polizei den Bereich ab und informierte den Kampfmittelräumdienst. Diese stellten vor Ort fest, dass es sich um eine Hülse für den Leopard-Panzer handelt, die mit einem Übungskopf versehen war und keine Gefahr für die Anwohner darstellte. Die Munition wurde vom Kampfmittelräumdienst abtransportiert; die Sperrung aufgehoben. Hinweise auf den "Entsorger" nimmt die Eschweger Polizei unter 05651/9250 entgegen.

Texte- und Bildquelle: Polizeipräsidium Nordhessen

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Lebensrettende Defibrillatoren jetzt in 28 Sporthallen installiert
Werra-Meißner-Kreis ist beispielhaft für Hessen: Nachdem bereits im Sommer neun Defibrillatoren in den großen Schulsporthallen des Werra-Meißner-Kreises installiert werden ... mehr
am 29.12.2011 11:00
von retter.tvretter.tv Profilbild     
23.01.2013, Münchsmünster, Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm (red): Am Mittwochmittag gegen 11:30 kam es im Ort Münchsmünster im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm. Was ... mehr
am 23.01.2013 11:30
von Felix BonnMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung