Ladung zu hoch: LKW kracht gegen Autobahnbrücke

Kaiserslautern | am 09.05.2018 - 12:48 Uhr | Aufrufe: 3596

Am Dienstagnachmittag fuhr ein LKW der Militärstreitkräfte an der Anschlussstelle Kaiserslautern-Einsiedlerhof in Richtung Saarbrücken auf die Autobahn auf und krachte mit seiner Ladung gegen die dortige Autobahnbrücke.

2 Bilder
Der LKW war mit einem zehn Tonnen schweren Frontlader beladen. Da ein nicht geeigneter Sattelanhänger genutzt wurde, betrug die Gesamthöhe des Fahrzeuges 4,51 Meter, statt der erlaubten vier Meter. Bei dem Zusammenstoß wurde das Führerhaus des Frontladers komplett eingedrückt. An der Unterkante des Brückenbauwerks platzte großflächig Beton ab.

Enormer Schaden

Die Bausubstanz der Brücke wurde nicht beeinträchtigt. Der an ihr entstandene Sachschaden kann erst nach Begutachtung eines Sachverständigen beziffert werden. Am beförderten Frontlader wurde ein Schaden von mindestens 15.000 Euro verursacht. Zur Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung musste der rechte Fahrstreifen der Autobahn gesperrt werden, was zu Verkehrsbeeinträchtigungen führte.

Quelle (Bild + Text): Polizeidirektion Kaiserslautern

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Sonntag machte ein Graupapagei das Bundespolizeirevier Kaiserslautern unsicher. mehr
am 07.06.2017 14:11
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung