Laute Rindviecher: Traurige Kühe lösen Einsatz aus

Ernste Sorgen machte sich ein Saalfelder heute Morgen um eine Kuhherde in der Nachbarschaft und alarmierte die Polizei.

Die Kühe eines Landwirtschaftsbetriebes im Ortsteil Köditz hätten am Morgen so laut geschrien, dass der Anrufer befürchtete, die Tiere hätten kein Wasser mehr. Eine Streifenbesatzung überzeugte sich deshalb vor Ort davon, dass es allen Rindviechern gut ging. Futter und Wasser waren genug vorhanden. Nur die Muttertiere waren besorgt und muhten lautstark nach ihren Jungen. Die hatte man am Vortag, wie üblich um diese Jahreszeit, von den Kühen getrennt und auf einer eigenen Weide platziert. Die verantwortlichen Tierpfleger gaben an, dass die Entwöhnungsphase mit lautem Rufen wohl noch zwei bis vier Tage dauern könnte. Danach hätten sich Kühe und Kälber an die Trennung gewöhnt.

Quelle: Polizei Thüringen

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Fidget Spinners sind bei Kindern derzeit sehr beliebt. Der Handkreisel löste nun sogar einen Polizeieinsatz aus. mehr
am 14.06.2017 12:24
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Kurz nach 07:00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr zum Schlachthof an der Berliner Allee gerufen. Eine junger Stier der  zum Schlachten vorgesehen war, konnte den Mitarbeitern entwischen. mehr
am 03.08.2010 07:00
von Friedhelm BechtelMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung