Lkw-Unfall bei Elsdorf: Autofahrer bilden keine Rettungsgasse

Nach einem Lkw-Unfall war die A1 in Richtung Bremen in der vergangenen Nacht über viele Stunden gesperrt. Die Polizei konnte die Autobahn erst am Vormittag gegen 11 wieder freigeben. Bis dahin musste der morgendliche Berufsverkehr auf die Umleitungsstrecken längs der Autobahn ausweichen.

Lkw-Unfall bei Elsdorf: Autofahrer bilden keine RettungsgasseZu dem Unfall war es gekommen, als ein 33-jähriger Oldenburger mit seinem LKW-Gespann gegen 00.45 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Elsdorf aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in eine Schutzplanke gefahren ist. Das Fahrzeug kippte auf die Fahrerseite und blieb quer zur Fahrtrichtung zwischen den Schutzplanken liegen.

Tank wird bei Kollision aufgerissen

Bei der Kollision wurde der Tank des LKW aufgerissen und größere Mengen Betriebsstoffe liefen aus. Die Feuerwehr Sittensen kümmerte sich um den Schaden. Glück hatte ein 31-jähriger Autofahrer aus Bremen. Er konnte gerade noch über den Seitenstreifen ausweichen und so einen Frontalzusammenstoß verhindern. Der Fahrer des Sattelzuges erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. Alle anderen kamen mit dem Schrecken davon. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 80.000 Euro.

Keine Rettungsgasse gebildet

Wie Ralf Zwick von der Polizei Sittensen im Video berichtet, sei es für die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst äußerst problematisch gewesen an die Unfallstelle zu gelangen. Die Autofahrer sollen es nicht geschafft haben eine adäquate Rettungsgasse zu bilden, so dass die Rettungsfahrzeuge schnell zur Unfallstelle gelangen konnten. Im Zuge dieses Vorfalles möchte die Polizei wiederum darauf hinweisen, dass eine Rettungsgasse immer gebildet werden muss, wenn ein Stau entsteht.

Video: Autobahn nach Lkw-Unfall über Stunden gesperrt

Videoquelle: Youtube/Channel: NonstopNewsChannel

Text- und Bildquelle: Polizeiinspektion Rotenburg

 

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
"Sag denen, wir sind Texas!"
Mit diesen Worten verabschiedete sich ein Räubertrio von seinem 46-jährigen Opfer nach dem Raubüberfall am Donnerstagabend (18. März) um 21.40 Uhr auf die Shell-Tankstelle auf der ... mehr
am 18.03.2010 12:04
von Stefan StadlmairMann     
Sicher in den Winterurlaub
Nach dem Trubel der Feiertage für einige Zeit ausspannen: Dies ist für viele Menschen dieser Tage das Ziel des Winterurlaubs. Egal, ob die Fahrt zu rasanten Abfahrten auf die Piste oder in ... mehr
am 11.01.2010 16:18
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung