Mann wird von Dränglern gejagt und schwer verletzt

Am Freitag wurde ein 68-Jähriger PKW-Fahrer von zwei unbekannten Männern mit deren Auto so bedrängt, dass er schwer verunglückte.

Wie merkur.de berichtet, befand sich der 68-Jährige Geschäftsmann mit seinem schwarzen Mercedes E500 Automatik allein auf der Heimfahrt, als ihm auf Höhe der Albert-Roßhaupter-Straße 12 ein dunkler 3er-BMW plötzlich extrem dicht auffuhr. Gleichzeitig soll dieser den Mercedes mit Lichthupe und Fernlicht zu schnellerem Tempo genötigt haben. Der BMW folgte dem Mann selbst bis zu der Tiefgarage des Geschäftsmanns und fuhr ihm sogar ins Heck.

Verfolgter gab aus Angst zu viel Gas

Da es der 68-Jährige durch dieses Verhalten nun endgültig mit der Angst bekam, soll er vor lauter Stress zu stark aufs Gaspedal getreten haben, woraufhin er das Garagentor durchbrach, die Rampe hinunter raste und abschließend frontal gegen eine Wand prallte. Durch den Lärm alarmierte Passanten und Hausbewohner halfen dem Verfolgten aus dem Wagen. Er wurde mit einem angebrochenen Lendenwirbel und einer Fraktur des Fersenbeins in eine Klinik gebracht. Von den Dränglern fehlt bisher jede Spur.

Bildquelle: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Montag wurde die Polizei Dachau von einer Anwohnerin alarmiert, da sie einen Mann beobachtet hatte, der in eine Gaststätte in der Münchner Straße in Erdweg einstieg. mehr
am 29.08.2017 09:54
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Dieser Fahrer wird es sich beim nächsten Mal vielleicht nochmal überlegen, ob er wirklich drängeln möchte. mehr
am 20.06.2014 12:09
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung