Mannheim: Betrunkener springt auf Straße und verursacht Unfall

Fast 2,5 Promille Alkohol intus hatte ein 20-jähriger Ludwigshafener, der am Montagabend auf einer Brücke in Mannheim plötzlich vor ein fahrendes Auto sprang und dadurch einen Unfall verursachte.

Symbolbild BlaulichtDem 36-jährigen Fahrer eines Mazdas, der auf der Brücke in Richtung Ludwigshafen unterwegs war, gelang es durch eine Vollbremsung einen Zusammenprall mit dem 20-Jährigen zu vermeiden. Allerdings konnte der 33-jährige Fahrer eines nachfolgenden Audis nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Mazda auf. Alle drei Beteiligten blieben unverletzt. An den Autos entstand erheblicher Sachschaden.

Betrunkener randaliert im Rettungswagen

Der völlig außer sich geratene junge Mann musste während des Transports in eine nahegelegene Klinik fixiert werden, da er ständig versuchte, die begleitenden Sanitäter und Polizeibeamten zu treten, zu bespucken und mit Kopfstößen zu traktieren. Weiterhin beleidigte der renitente Mann die Beamten auf das Übelste mit Begriffen aus der Gossensprache. Gegen ihn wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Letztes Jahr rettete die Polizei einen Rentner aus seiner brennenden Wohnung. Doch der Rentner wehrte sich so sehr gegen seine Rettung, dass es nun zum Prozess kam. mehr
am 02.11.2016 10:06
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Unglaubliches Verhalten legte ein Autofahrer in Weiden am Wochenende an den Tag. Der Mann war nach einem Autounfall offenbar mit einer Straßensperrung nicht einverstanden und ließ seine ... mehr
am 04.09.2017 09:35
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung