Mecklenburg-Vorpommern: Landespolizei erhält 5900 neue Pistolen

Mecklenburg-Vorpommern | am 08.01.2014 - 11:39 Uhr | Aufrufe: 1303

Rund 5900 neue Pistolen will das Innenministerium in Mecklenburg-Vorpommern bis 2017 den Beamten zur Verfügung stellen. Die Grünen kritisieren den Beschluss.

Symbolbild PolizeiDie Landespolizei Mecklenburg-Vorpommerns soll vom Innenministerium mit neuen Pistolen ausgerüstet werden. Nach Angaben der Zeitung Norddeutsche Neueste Nachrichten, soll die bisherige Standardwaffe P6 von Sig Sauer aufgrund von Altersverschleiß durch eine modernere Waffe ersetzt werden.

3,2 Millionen Euro für Umrüstung

Für die Umrüstung sind 3,2 Millionen Euro geplant. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt ebenfalls den Beschluss. Die alten Dienstwaffen seien nicht mehr zeitgemäß.

16 Patronen statt 8

So umfasse das Magazin einer alten Pistole nur acht Patronen, eine neue Waffe hingegen doppelt so viele. Wie die Zeitung Norddeutsche Neueste Nachrichten berichtete, kritisierten die Grünen hingegen den Beschluss des Innenministeriums.

Zu hohe Anzahl an Waffen

Sie forderten zunächst eine Prüfung der hohen Anzahl der Waffen. Denn nicht jeder Beamte müsse zwingend eine eigene Dienstwaffe haben, teilte der innenpolitische Sprecher der Partei mit. Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Ein nicht alltägliches Projekt führt die Lebenshilfe e. V. Münster mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Münster, der Bundespolizeiinspektion Münster sowie der ... mehr
am 18.03.2010 07:44
von Andrea Friedl     
Vergangenheit und Zukunft treffen beim 6. Deutschen Feuerwehr-Verbandstag des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) aufeinander, wenn sich mehr als 400 Feuerwehr-Führungskräfte und Gäste ... mehr
am 06.11.2009 17:48
von Michi FliegeFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung