Mit Rollstuhl festgefahren – Jugendliche retten Rentnerin

Am Freitagnachmittag erhielt die Polizei Kenntnis, dass eine 84-jährige Frau aus einem Altenheim in Löhne-Mennighüffen vermisst wurde. Nach Angaben des Pflegepersonals wurde sie bereits seit mehreren Stunden vermisst.

Die Rentnerin ist teilweise gelähmt, kann sich nur eingeschränkt mitteilen und ist zur Fortbewegung auf ihren motorisierten Rollstuhl angewiesen. Eine fast zweistündige Suche der Polizei nach der Rollstuhlfahrerin verlief zunächst ergebnislos. Gegen 22:15 Uhr wurde die Vermisste dann durch drei Jugendliche aus Bad Oeynhausen im Baustellenbereich der Nordumgehung, Höhe Werrebrücke, in Löhne-Gohfeld aufgefunden.

Rentnerin steckte mit Rollstuhl fest

Sie soll versucht haben den Baustellenbereich über eine Straßenböschung mit dem Rollstuhl zu verlassen. Dabei fuhr sie sich aber mit ihrem nur eingeschränkt geländefähigen Rollstuhl fest. Mit tatkräftiger Unterstützung der drei engagierten Jugendlichen konnte die Frau geborgen und durch einen Rettungswagen der Wohnanschrift wohlbehalten zugeführt werden.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Herford

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Der 32jährige Fahrer eines Sattelzuges aus Bremen bemerkte am Dienstag, 30.3.2010, gegen Mittag, auf der BAB 1 zwischen den Anschlussstellen Lohne und Vechta, dass aus seinem mitgeführten ... mehr
am 30.03.2010 18:20
von Christian HoferMann     
Johanniter-Jugend testete die Behindertenfreundlichkeit der Geschäfte Wie kommt ein Rollstuhlfahrer in Donauwörth beim täglichen Einkauf zu Recht? Die Frage stellten sich die Jungen ... mehr
am 08.03.2010 09:57
von Raphael Doderer     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung