Mönchengladbach: 11-jähriger Junge bei Unfall mit Fahrrad schwer verletzt

Mönchengladbach | am 16.08.2013 - 12:00 Uhr | Aufrufe: 1868

Am Donnerstagnachmittag, kurz nach 15:00 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Als- / Künkelstraße in Mönchengladbach ein Abbiegeunfall, bei dem ein 11jähriger Radfahrer schwer verletzt wurde.

Mönchengladbach: 11-jähriger Junge bei Unfall mit Fahrrad schwer verletzt  Ein 66jähriger Neuwerker befuhr mit seinem Honda-SUV die Alsstraße in Richtung Eicken. An der Kreuzung zur Künkelstraße wollte er nach rechts in Richtung Eickener Straße abbiegen. In der separaten Rechtsabbiegespur übersah er den jungen Radfahrer, der ihm dort entgegen kam. Der Junge war auf der Alsstraße in Gegenrichtung unterwegs gewesen und hatte dazu den Radweg auf der falschen, der linken Fahrbahnseite benutzt.

Trotz Vollbremsung prallte er gegen das Rad des Schülers

Der Pkw-Fahrer hatte bereits einen anderen Radfahrer, der auch schon auf dem falschen Radweg unterwegs war passieren lassen. Der Fahrer des Geländewagens orientierte sich dann nach den anderen Verkehrsströmen und fuhr dann an. Dabei übersah er jedoch den Jungen, der im Abstand hinter dem ersten Radfahrer folgte. Trotz Vollbremsung prallte er gegen das Rad des Schülers, der zu Boden stürzte und sich dabei so schwer verletzte, dass er in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung eingeliefert werden musste.

Benutzung des Radweges auf der "falschen" Seite

Ungeachtet der Tatsache, dass man bei Kindern immer mit Fehlverhalten rechnen muss, zeigt dieser Unfall erneut, wie gefährlich die Benutzung des Radweges auf der "falschen" Seite ist. Besonders bei den komplexen, mit Gefahren behafteten Abbiegevorgängen, die von Verkehrsteilnehmern ohnehin schon volle Konzentration erfordern, werden manche überfordert, wenn sich darüber hinaus Radfahrer noch aus einer unerwarteten Richtung näheren.

Quelle: Polizei Mönchengladbach

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bundespolizei verdoppelt Einstellungszahlen
Die Bundespolizei stellt zum September 2012 bis zu 800 Bewerber/-innen für den Polizeivollzugsdienst ein. mehr
am 25.01.2012 08:56
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Ein 85-jähriger Radfahrer aus Schwabmünchen starb am gestrigen Mittag auf der Südumfahrung von Schwabmünchen. mehr
am 14.07.2009 11:52
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung