München: Plakataktion „Notruf 110 – Einsatzzentrale“

Polizeinotrufe leisten regelmäßig einen sehr wichtigen Beitrag zur Kriminalitätsbekämpfung sowie zur Abwehr von Gefahren bei verschiedensten Sicherheitsstörungen. Trotzdem scheuen sich noch immer Bürger, die 110 zu wählen.

Gründe dafür sind doe Nichtkenntnis der Notrufnummer oder bestehende Unsicherheit, ob bei einer Beobachtung überhaupt der Polizeinotruf angerufen werden darf. Auch die Sorge etwas „Falsches zu machen" verhindert den ein oder anderen Anruf in der Einsatzzentrale der Polizei. Um das Bewusstsein für die Bedeutung des Polizeinotrufs 110 noch weiter zu verbreitern und folglich die Sicherheitslage weiter zu optimieren hat sich das Polizeipräsidium München zu einer neuen Öffentlichkeitskampagne entschlossen. Mit einer Plakataktion sollen die Bürgerinnen und Bürger dazu ermutigt werden, schneller und häufiger die Polizeinotrufnummer „110" zu wählen bzw. andere auf den Polizeinotruf aufmerksam zu machen.

Bürger wurden bei der Plakatgestaltung bewusst einbezogen


„Gefahr erkennen, 110 anrufen, Hilfe bekommen – Handeln Sie, rufen Sie uns an" - ist die zentrale Botschaft auf unseren Plakaten und Flyern, die wir in den nächsten Tagen und Wochen u.a. in Geschäften und Behörden zum Aushang bringen werden", betont Polizeivizepräsident Robert Kopp.

Die neue Öffentlichkeitskampagne wurde mit Unterstützung des Zentralen Psychologischen Dienstes der Bayerischen Polizei erarbeitet. Auch die Bürgerinnen und Bürger wurden mit mehrmaligen Befragungen zu verschiedenen Entwurffassungen der Plakate bei der Gestaltung bewusst einbezogen, um eine höchstmögliche Transparenz und Wirkung des Appells zu erreichen. Polizeivizepräsident Robert Kopp: „Wir helfen rund um die Uhr – mit einem Anruf bei der „110" kann jeder Bürger zu mehr Sicherheit in der Landeshauptstadt und im Landkreis München beitragen".

Die Finanzierung der Öffentlichkeitskampagne wurde vom Münchner Sicherheitsforum e.V. übernommen, das damit sein Vereinsmotto „Brücke zwischen Bürger und Polizei" wieder in ansprechender Weise umsetzt.

 

Quelle: Polizei Bayern – Polizeipräsidium München

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die über 1400 Freiwilligen Feuerwehren stehen vor großen Herausforderungen, um ihre Einsatzfähigkeit in Bezug auf Mitgliederstärke, Nachwuchsgewinnung und Verhältnis zu ... mehr
am 19.11.2010 08:00
von Sarah-Yasmin FließProfilbild Sarah     
Der Brand eines Notstromaggregates im Keller der Augsburger Kinderklinik beschäftigte heute Morgen den Augsburger Rettungsdienst und die Feuerwehr. mehr
am 12.11.2009 08:35
von Michi FliegeFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung