Nach zweifachem Überschlag: Schweren Unfall nahezu unverletzt überstanden

Holzminden | am 10.12.2016 - 10:24 Uhr | Aufrufe: 415

Wie durch ein Wunder wurde eine Autofahrerin bei einem schweren Unfall am gestrigen Freitag kaum verletzt. Sie hatte die Kontrolle über ihren Wagen verloren, wodurch sich das Fahrzeug hinter der Kreuzung Lobach/Arholzen zweimal überschlug.  

Die 20-jährige Frau aus Holzminden befuhr am Freitag gegen 13:20 Uhr die Umgehungsstraße B64 mit ihrem Citroen Richtung Holzminden. Kurz hinter der Kreuzung Lobach/Arholzen verlor sie die Kontrolle über ihren PKW und kam von der Spur ab.

Auto überschlägt sich mehrfach

Das Fahrzeug schleuderte auf den Überholfahrstreifen und überschlug sich zweimal. Erst in der rechten Böschung kam der Wagen entgegen der Fahrtrichtung zu Stehen. Wie durch ein Wunder wurde die junge Frau lediglich leicht an der Hand verletzt und vorsorglich zur Untersuchung dem hiesigen Krankenhaus zugeführt. Das Krankenhaus konnte sie schon nach kurzer Zeit wieder verlassen. Ihr Auto hat derweil nur noch Schrottwert.

Bild: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Radfahrer gerät unter LKW und bleibt unverletzt
Da fuhr wohl ein Schutzengel mit: Ein 69-jähriger Radfahrer geriet am Donnerstag in Gronau unter einen LKW und blieb völlig unverletzt. mehr
am 25.10.2013 09:52
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung