Niebüll: 25-jähriger Autofahrer "rauscht" über Straßenlaterne

Am frühen Donnerstagmorgen kam ein 25-jähriger Autofahrer von der Straße ab. Er "rauschte" über eine Straßenlaterne. Ein Stromverteilerkasten stoppte die Unfallfahrt. 

Donnerstagmorgen, 03.10.13, gegen 05:30 Uhr, beobachteten mehrere Zeugen, wie ein junger Mann mit seinem Opel Astra auf der Hauptstraße in Niebüll mit hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab kam, eine Straßenlaterne überfuhr und mit einem Stromverteilerkasten kollidierte, wo er schließlich zum Stehen kam.

Daraufhin habe der Fahrer seinen Opel verlassen, verschlossen und sich entfernt. Die Zeugen alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle. Beamte vom Polizeirevier Niebüll nahmen den Unfall auf. Im Rahmen der Ermittlungen stellten sie den Fahrer an der Wohnanschrift.

Der 25-jährige war stark alkoholisiert. Die Beamten sicherten auf richterliche Anordnung zwei Blutproben beim Rauschfahrer und beschlagnahmten den Führerschein. Das Fahrzeug wurde mit einem Abschlepper geborgen. Die Beamten sicherten Spuren.

Der Rauschfahrer wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu verantworten haben. Die Straßenmeisterei erhielt Kenntnis über die Schäden. Es entstand Gesamtsachschaden in Höhe von über 13.000 Euro.

Quelle: Polizei Flensburg

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Samstag den 16.10.12010 heißt es ab 16:30 Uhr in der Niebüller Stadthalle "Falsche Tatktik - Große Schäden". Als Gastreferent konnte Oberbrandrat Dr. Markus Pulm von der ... mehr
am 16.10.2010 19:00
von Sarah-Yasmin FließProfilbild Sarah     
Autofahrer kämpfen mit dem Schnee
Der Winter zeigt weiter Zähne. Gestern Morgen hatten Autofahrer auf dem Weg zur Arbeit erneut mit Schneemassen zu kämpfen. Wie die Polizei mitteilt, passierte ... mehr
am 12.02.2010 09:37
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung