Niedersachsen und Hamburg: Startschuss für Zusammenarbeit der Hubschrauberstaffeln

Heute gab es den Startschuss für eine engere Zusammenarbeit der Polizeihubschrauber-Staffeln von Niedersachsen und Hamburg. Die Zusammenarbeit soll die Einsatz-Verfügbarkeit der Hubschrauber optimieren.

Niedersachsen und Hamburg: Startschuss für Zusammenarbeit der Hubschrauberstaffeln Im Hamburg gab es heute den Startschuss für eine engere Zusammenarbeit der Hubschrauberstaffeln von Hamburg und Niedersachsen: Der Hamburger Innensenator Michael Neumann und der niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann besuchten zu diesem Anlass die Hamburger Polizeihubschrauber-Staffel am Flughafen.

Optimierung der Einsatz-Verfügbarkeit

Schon seit Anfang des Jahres kooperieren die beiden norddeutschen Bundesländer stärker. So hatten Niedersachsens Innenminister und sein Hamburger SPD-Kollege Neumann die Zusammenarbeit der beiden Polizeihubschrauber-Staffeln auf der vergangenen Innenministerkonferenz vereinbart. Durch die Zusammenarbeit soll die Einsatz-Verfügbarkeit der Polizeihubschrauber aus beiden Bundesländern optimiert werden. Zugleich sollen die Kosten reduziert werden. Derzeit verfügt derzeit über vier, die Hansestadt Hamburg über zwei Polizeihubschrauber.

Polizeihubschrauber sind rund um die Uhr einsatzbereit

Am Flughafen Hannover ist die niedersächsische Polizeihubschrauber-Staffel rund um die Uhr einsatzbereit. Zudem wir regelmäßig vom Standort Rastede bei Oldenburg aus im Nachtdienst mit einem Polizeihubschrauber geflogen. In nur 30 Minuten kann ein solcher
Polizeihubschrauber landesweit vor Ort einsatzbereit sein. Die beiden Hamburger Polizeihubschrauber sind nur tagsüber einsatzbereit. Dies aber ebenfalls sieben Tage die Woche. Die Hubschrauber können in nur sieben Minuten jeden Punkt innerhalb der Hansestadt erreichen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.
Bildquelle: Udo Heeren

Weitere Beiträge:
Polizeihubschrauber
Eine Jugendliche hat in Starnberg ihre Mutter mit einem Messer angegriffen, weil die ihr den Internetzugang sperrte. Im Anschluss an den Streit rannte das Mädchen wutentbrannt in den Wald. mehr
Am Nachmittag des 19. April ereignete sich zwischen Sauensiek und Sittensen ein schwerer Verkehrsunfall. Der Rettungshubschrauber "Christoph 29" flog die Verletzte in eine Hamburger Spezialklinik. mehr
Polizeihubschrauber im Einsatz mit Laserpointer angestrahlt
Während der Fahndung nach einem Täter der einen Laden in Esslingen überfallen hatte, wurde ein Helikopter der Polizei mehrfach von einem Laserpointer angestrahlt. mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Das Wochenende vom 27./28. März 2010 stellte den Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten der Berufsfuerwehr Erfurt dar. Auf dem Festprogramm standen eine Technikausstellung, eine ... mehr
am 30.03.2010 12:40
von retter.tvretter.tv user logo     
Hohe Auszeichnung für Georg Anzenhofer: Für seine jahrzehntelange hervorragende Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz im Dienste der Bürger des Landkreises Augsburg zeichnete ... mehr
am 07.04.2010 08:17
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung