Nur den Blitz-Marathon vor Augen: Rentner übersieht rote Ampeln

Am Donnerstag, den 21. April 2016 war es wieder so weit: der mittlerweile neunte Blitzmarathon fand in vielen Bundesländern Deutschlands statt. Da das in den Medien groß angekündigt worden war, konnten die Autofahrer sich darauf bereits im Vorfeld einstellen und dann gegebenenfalls langsamer fahren. Das hat sich auch ein Rentner vorgenommen – und dabei leider zu sehr auf seinen Tacho geachtet.

Gegen 11:00 Uhr war ein Autofahrer auf der Viktoriastraße in Bochum unterwegs – in durchaus angemessenem Tempo. Zwei Polizeibeamte bemerkten aber, wie dieser Mann gleich über zwei rote Ampeln fuhr. Daraufhin stoppten die Polizisten den Pkw und sprachen den älteren Fahrer auf die Verkehrsverstöße an.

Nur den Tacho im Blick

Dieser gab den Tatvorwurf auch sofort zu. Er entschuldigte sich damit, am Tag des „Blitz-Marathons“ sehr intensiv auf den Tacho geschaut zu haben, um nicht zu schnell zu fahren. Dabei habe er die roten Ampeln einfach übersehen. Diese Begründung hielt die beiden Polizeibeamten aber dennoch nicht davon ab, eine Anzeige zu schreiben.

Quelle: Polizei Bochum

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Blitzer
Der erste bundesweite 24-Stunden-Blitz-Marathon zur Verkehrssicherheit am 10. Oktober 2013 sorgt für einen gezielten Kampf von Polizei und Kommunen gegen zu hohe Geschwindigkeit. mehr
am 02.10.2013 14:35
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Symbolbild Ampel Rotlicht
Unfälle mit Rettungsfahrzeugen ereignen sich, so scheint es zumindest, sehr häufig in Kreuzungsbereichen. Vor allem dann, wenn die Retter schnellstmöglich eine Kreuzung überqueren ... mehr
am 17.05.2014 07:32
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung