Peinlich? Polizei-Tesla geht während Verfolgungsjagd der Strom aus

Während einer wilden Verfolgungsjagd geht dem Polizeiauto, einem Tesla Model S, der Strom aus. Doch die Beamten verteidigen das Auto gegen die darauf folgende Kritik.

„Kann jemand anders meine Position übernehmen?“ gibt ein Beamter in der kalifornischen Stadt Fremont während einer Verfolgungsjagd über Funk durch. Die Batterie seines Teslas ist leer und er wird die Verfolgung abbrechen müssen. Eine Aufnahme des Funkspruchs wird ins Internet gestellt und führt zu Spott und Kritik an den Polizisten und dem Autohersteller Tesla.  „Tolle Arbeit Tesla! Danke, dass ihr veraltete Batterie-Technik benutzt“ heißt es beispielsweise in einem Kommentar. In einem Anderen: „Sehr fortschrittlich…Regierungen, die dumme Technik kaufen.“

Department überlegt, in ein zweites Testmodell zu investieren

In einem Facebook-Post stellt das Fremont Police Department nach dem Zwischenfall klar, dass es nicht an der Batterie oder Reichweite des Tesla-Modelles lag, dass die Verfolgungsjagd abgebrochen werden musste.  Ganz im Gegenteil: Man sei äußerst zufrieden mit den Leistungen des Fahrzeuges und denke darüber nach, ein zweites Elektroauto als Einsatzfahrzeug zu testen.

Einfacher Ladefehler führt zu überstürzten Reaktionen

Normalerweise, so das Police Department, würde das Fahrzeug eine 11-Stunden Schicht problemlos überstehen und danach auch noch Batterie übrig haben. Allerdings habe in diesem Fall der Beamte der vorherigen Schicht vergessen, den Tesla an die Ladestation anzuschließen. Sein Kollege fuhr also bereits mit einem halb leeren Tank los. Das Department bedauert, dass der Fall so große öffentliche Aufmerksamkeit erreicht und damit zu vielen Kontroversen geführt hat.

 

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Feuerwehr im Einsatz Verkehrsunfall
Ein US-Feuerwehrtrainer zeigt in zwei Videos, wie man verunfallte Elektroautos richtig aufschneidet. Der ehemalige Feuerwehrmann ist Fahrzeugrettungsspezialist und liefert der Feuerwehr wertvolle ... mehr
am 07.06.2016 08:30
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Wegen eines Feuers in einer Chemiefabrik im US- Bundesstaat Texas haben zehntausende Bewohner der Stadt Bryan und umliegender Gebiete für Stunden ihre Wohnungen verlassen müssen. mehr
am 31.07.2009 14:47
von Daniel Kempf
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung