Polizei Hannover unter Korruptionsverdacht

In Hannover wird gegen 33 Polizisten wegen des Verdachts der Vorteilsannahme ermittelt. Sie sollen bei einer Autowerkstatt unzulässige Rabatte für die Reparatur ihrer privaten Autos angenommen haben.

Wie der NDR berichtet, ermittelt die Staatsanwaltschaft Hannover gegen 33 Polizeibeamte wegen des Verdachts der Vorteilsannahme. Bisher haben die Beschuldigten die Vorwürfe bestritten, einigen sind trotzdem bis zur Klärung versetzt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte bei einer Durchsuchung der Autowerkstatt eine Liste mit den Namen der beschuldigten Mitarbeiter der Polizei gefunden. Auf dieser Liste waren auch die gewährten Rabatte vermerkt. Ob die Betreiber der Werkstatt von den Rabatten auf irgendeine Weise profitiert haben, ist noch nicht geklärt.

Bis zu 6 Jahre Haft für Bestechlichkeit

Sollten die Beamten beispielsweise als Gegenleistung versprochen haben, auch ihre Dienstwagen zu dieser Werkstatt zu bringen, hätten sich die betroffenen Polizisten bestechlich gemacht. Darauf stehen bis zu sechs Jahre Haft. Laut NDR handelte es sich bei den Rabatten allerdings um relativ kleine Beträge. Bei einer Rechnung über 200 Euro habe es beispielsweise 15 Euro Rabatt gegeben.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Mittwoch sollen LKA-Beamte die Wohnung des ehemaligen Duisburger Chef-Notarztes Frank Marx durchsucht haben. Er steht in dringendem Verdacht, sich unter anderem an Medikamenten-Geschäften ... mehr
am 30.06.2016 08:39
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Kleines Feuer, große Wirkung
Am Morgen des 06.10.2010 kam es in einer Galvanischen Werkstatt in Schwabing zu einem Unfall. Zum Reinigen des Abwassers der Galvanik wird Schwefelsäure verwendet. Für den Reinigungsprozess ... mehr
am 06.10.2010 09:45
von Karl PieterekMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung