Polizei auf Tierfang unterwegs

Lüdenscheid | am 08.03.2016 - 10:43 Uhr | Aufrufe: 232

Die Beamten in Lüdenscheid werden diesen Einsatz wohl nicht so schnell vergessen. Wann hat man auch schon einen ausgewachsenen Schwan auf seinem Schoß sitzen.

6:00 Uhr morgens in Lüdenscheid-Brügge. An der Lösenbacher Landstraße hat es sich soeben ein Schwan gemütlich gemacht. Aber nicht etwa am nah verlaufenden Lösenbach. Oder auf einem Teich. Oder sonst irgendeinem Gewässer.

Direkt an der Fahrbahn saß beziehungsweise watschelte er vor sich und rief so besorgte Bürger auf den Plan. Die verständigten Polizeibeamten versuchten alles in ihrer Macht stehende, um das Tier vor einem Schaden zu bewahren. Aber alles gut zureden half nichts. Der Schwan wollte genau da weiter watscheln, wo er stand und ließ sich nicht vertreiben.

Kurzentschlossen, aber mit aller nötigen Vorsicht, ergriffen die Polizisten das Tier, bugsierten es in den Streifenwagen und fuhren es zur nahe gelegenen Volme.

Und kaum war die in Sicht, gab es auch für unseren neuen Freund kein Halten mehr. Zügig spurtete er dem Fluss entgegen und schwamm glücklich und zufrieden davon. Wir hätten an seiner Stelle auch das Wasser dem nackten Asphalt vorgezogen.

Quelle und Bild: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
BFA_Schwan
Gegen Mittag haben Spaziergänger die Berufsfeuerwehr Augsburg alarmiert. Ein hilfloser Schwan der sich seit geraumer Zeit nicht mehr bewegt hat, war der Grund des Hilferufes. mehr
am 19.01.2010 16:15
von Friedhelm BechtelMann     
Unser Interview zum fantastischen Bild der Feuerwehrfrauen Langenselbold verrät, warum Feuerwehr schon lange keine reine Männersache mehr ist.    mehr
am 02.10.2013 12:46
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung